Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Das erwartet die Gäste bei der Fashion Show im Ritz
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Mit Mirja du Mont: Joélle-Moden veranstaltet Fashion Show im Ritz-Carlton in Wolfsburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 01.02.2021
Modenschau im Ritz: Marita Knoke von Joélle-Moden mit Moderatorin Mirja du Mont.
Modenschau im Ritz: Marita Knoke von Joélle-Moden mit Moderatorin Mirja du Mont. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Wolfsburg

Lebendige Farben, moderne Schnitte oder Anklänge an die Siebziger Jahre: Das Wolfsburger Modehaus Joélle lädt am Samstag, 14. März, wieder zur Modenschau im Ritz Carlton ein – und bringt eine große Auswahl an Sommermode mit. Außerdem gibt es prominente Gäste.

Auch Designer Thomas Rath ist dabei

Moderiert wird die Show nämlich von Mirja du Mont. Die geborene Cellerin ist selbst Model und war 16 Jahre lang mit Schauspieler Sky du Mont verheiratet. Ein weiterer Star-Gast des Abends ist der Designer Thomas Rath, den die Zuschauer von „Germany’s Next Topmodel“ noch als Juror der früheren Staffeln kennen dürften.

Im Mittelpunkt steht an dem Abend aber natürlich die Mode selbst: 14 Models zeigen die aktuellen Kreationen für Damen. Insgesamt neun Firmen sind vertreten. Ganz neu mit dabei ist das Atelier der Designerin Lena Hoschek. Im Kern der „Season of the Witch” Kollektion stehen Entwürfe, die Lenas Liebe zur Natur widerspiegeln. „So erinnern bodenlange Röcke aus glitzerndem Tüll an eine mit Morgentau benetzte Wiese“, heißt es in der Ankündigung.

Joélle stellt jährlich zwei aufwendige Shows auf die Beine

Ein weiteres Highlight ist das Label „Maison Common“. „Rieke Common ist eine hervorragende Designerin!“, schwärmt Sybilla Tschirner, eine der beiden Joélle-Inhaberinnen, die jährlich zwei dieser aufwendigen Shows auf die Beine stellen.

Und: Rieke Common geht es nicht nur um den Augenschmaus. Hinter den farbigen Mustern mit wilden Tieren steckt auch ein ernstes Anliegen. Zehn Prozent des Erlöses aus jedem verkauften „Affen“-Pullover gehen an das Jane-Goodall-Institute, eine Naturschutzorganisation, die sich besonders für die Lebensbedingungen von Primaten einsetzt.

Es gibt nur noch wenige Restkarten

Los geht die Show um 19 Uhr, Einlass im Ritz ist schon ab 18 Uhr. In den 150 Euro Ticketpreis sind neben Buffet, Getränken und Show auch 100 Euro Warengutschein enthalten. Es gibt allerdings nur noch vereinzelte Restkarten bei Joélle-Moden in der Porschestraße 43 c.

Lesen Sie auch:

Von Frederike Müller