Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Mercedes aufgetaucht: Erste Spur im Vorsfelder Mord?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Mercedes aufgetaucht: Erste Spur im Vorsfelder Mord?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 26.08.2019
Die Polizei stellte diesen Mercedes in der Feldmark in Croya (Landkreis Gifhorn) sicher. Die Soko „Tattoo“ fragt: Wer hat diesen Wagen am Tattag 13. August in Vorsfelde gesehen? Quelle: Polizei Wolfsburg
Vorsfelde

Ist das womöglich die erste heiße Spur im Vorsfelder Mord auf offener Straße vor zwei Wochen? Die 25-köpfige Sonderkommission „Tattoo“ hat jetzt das mutmaßliche Tatfahrzeug entdeckt. Der weinrote Mercedes stand in Croya in der Samtgemeinde Brome (Landkreis Gifhorn) mitten in der Feldmark, ein Spaziergänger wurde auf den verlassenen Mercedes aufmerksam und alarmierte die Polizei.

Schießerei: Mutmaßliches Tatfahrzeug ist 13 Jahre alt

Bei dem Wagen handelt es sich um einen 13 Jahre alten Mercedes Benz C 160 Coupé. Ein Kennzeichen befand sich ebenfalls an dem Auto. Ob der Wagen gestohlen wurde oder wer der Besitzer ist, das behält die Soko aus ermittlungstaktischen Gründen noch für sich. Fest steht aber: Der Wagen ist im Havelland (HVL) in Brandenburg gemeldet und hat am Heck ein besonderes Merkmal: eine senkrechte, auffällige Beschädigung. Und: Der Wagen wurde bereits einen Tag nach der Schießerei in Vorsfelde sicher gestellt.

Kripo hat den Wagen auf Spuren untersucht

Die Kripo-Beatmen haben den Wagen beschlagnahmt und auf Spuren untersucht. Was sie in dem Fahrzeug gefunden haben, deute auf einen Zusammenhang zur Schießerei in Vorsfelde hin.

Ermittler suchen jetzt nach Zeugen

Nun suchen die Ermittler nach Zeugen, die den Wagen womöglich im Vorfeld der eigentlichen Tat in Vorsfelde oder im Wolfsburger Stadtgebiet oder auch nach der Tat in der Volkswagenstadt oder im benachbarten Landkreis Gifhorn gesehen haben? Noch wichtiger ist die Frage: Wer hat diesen Mercedes am Tattag 13. August auf der Vorsfelder Meinstraße gesehen?

Ermittler befragten vor einer Woche Anwohner zu dem Mord. Quelle: Boris Baschin

Polizisten haben am Dienstagabend des 13. August zwei stark blutende Männer im Alter von 20 und 31 Jahren nach dem Eingang eines Notrufes auf der Meinstraße in Vorsfelde liegend vorgefunden. Beide Opfer wiesen Schussverletzungen auf, eine in der vergangenen Woche durchgeführte intensive Befragung der Anwohner durch die Polizei ergab, dass Zeugen bis zu fünf Schüsse gehört haben wollen. Noch in der Nacht verstarb das 20 Jahre alte Opfer an seinen schweren Verletzungen in einer Braunschweiger Klinik.

Das zweite Opfer befand sich in medizinischer Betreuung im Wolfsburger Klinikum; der Mann wurde auch schon vernommen, hüllt sich aber in Schweigen. Eine durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig beantragte Obduktion des Opfers bestätigte, dass der 20-Jährige an einer Schussverletzung verstarb.

Lesen Sie auch:

Mann stirbt bei Schießerei

Polizei: Wurde aus einem Auto geschossen?

Polizeibefragung in Vorsfelde

Von Claudia Jeske

Am Wochenende endete das Tanzfestival der Autostadt. Trotz neuer Location und neuem Festivalzeitraums zeigen sich die Macher zufrieden. Die Auslastung in den fünf Wochen lag be 93 Prozent.

26.08.2019

Auf der anderen Seite gibt es ihn schon, jetzt soll auch in Fahrtrichtung Wolfsburg ein neuer Verflechtungsstreifen für mehr Sicherheit auf der A 39 sorgen. Die Arbeiten sollen rund zehn Wochen dauern und beginnen demnächst.

26.08.2019

Seit zehn Jahren ist die Neuland Wohnungsgesellschaft mit der Reihe KinoKulTour in Wolfsburg unterwegs. Zum Jubiläum fand die Veranstaltung auf dem Betriebshof in Westhagen statt. Dabei gab es viel zu erleben.

26.08.2019