Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg May Sadek ist die erste arabische Fahrschullehrerin in Wolfsburg!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg May Sadek ist die erste arabische Fahrschullehrerin in Wolfsburg!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 16.06.2019
Sie ist die erste arabische Fahrschullehrerin in Wolfsburg: May Sadek von der Fahrschule Holtmann.
Sie ist die erste arabische Fahrschullehrerin in Wolfsburg: May Sadek von der Fahrschule Holtmann.
Anzeige
Wolfsburg

Sie ist die erste Fahrlehrerin in Wolfsburg, die auch Arabisch spricht: May Sadek. Die 39-Jährige, die aus dem Libanon stammt, hat ihre Prüfung abgelegt, ihren Job bei der Fahrschule Holtmann angetreten –und auch schon ihren ersten Fahrschüler gehabt.

Es lief sehr gut. „Ich war gar nicht aufgeregt“, sagt May Sadek. Die frisch gebackene Fahrschullehrerin spricht zwar perfekt Arabisch, mit den Fahrschülern spricht sie aber grundsätzlich Deutsch. „Die praktischen Prüfungen sind schließlich auch auf Deutsch“, erklärt sie ihre Arbeitsweise. Die TÜV-Prüfer sprechen Deutsch. Deshalb sei es gut, die Ausbildung in deutscher Sprache zu machen.

Aber es gebe Ausnahmen. „Wenn komplexe Sachverhalte zu erklären sind, ist es besser, das in der Muttersprache der Fahrschüler zu machen“, erklärt May Sadek. Das gehe nicht nur schneller, schone die Nerven, sondern sei vor allem nachhaltiger beim Lernen. May Sadek und auch die Fahrschule Holtmann bestehen jedoch grundsätzlich darauf, dass alle, die einen Führerschein machen wollen, sich auf Deutsch verständigen können.

Auch muslimischen Frauen, die Kopftuch tragen, möchte May Sadek helfen. „Sie wollen oft lieber Fahrstunden bei einer Frau haben“, erklärt die 39-Jährige. Helfen, übersetzen, beim Deutsch lernen unterstützen – das sind Dinge, die die Wolfsburgerin, die seit 2001 in Deutschland lebt, immer wieder in ihrem Berufsleben begleitet haben. Sie betreute Flüchtlinge, war als pädagogische Mitarbeiterin in einer Grundschule tätig.

Als sie sich beim Landgericht Hannover als Dolmetscherin vereidigen lassen wollte, las May Sadek in der Zeitung, dass Fahrschullehrer, die Arabisch sprechen können, gesucht seien. Fahrschullehrerin fand sie spannender, deshalb begann sie die Ausbildung: zuerst acht Monate Theorie, dann Prüfung und nun folgen vier Monate Fahrlehrerpraxis mit zwei Lehrproben.

Sie scheint übrigens Talent als Fahrlehrerin zu haben. „Ich habe meiner Cousine im Libanon Auto fahren beigebracht.“ 

Von Sylvia Telge