Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Marktschreier-Tage steigen unterm Glasdach
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Marktschreier-Tage steigen unterm Glasdach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 19.02.2019
Marktschreier-Tage in Wolfsburg: Jens Hofschröer (v.l.), Mel-Kelly Kühn, Frank Hitzschke, Melina Haase und Marktschreier Wurst-Achim freuen sich auf das Event.
Marktschreier-Tage in Wolfsburg: Jens Hofschröer (v.l.), Mel-Kelly Kühn, Frank Hitzschke, Melina Haase und Marktschreier Wurst-Achim freuen sich auf das Event. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Vom 28. Februar bis zum 3. März finden in Wolfsburg die „Marktschreier-Tage unterm Glasdach“ statt. Insgesamt acht Marktschreier sind dann auf dem Hugo-Bork-Platz zu Gast, um ihre Waren lautstark an die Wolfsburgerinnen und Wolfsburger zu bringen. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG).

„Die Marktschreier feiern Premiere in der Wolfsburger Porschestraße und versprechen ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis. Die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt können auf einige echte „Originale“ gespannt sein,“ sagt WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer.

Der deutsche Meister ist auch dabei

Denn mit Wurst-Achim kommt der deutsche Meister und das nach eigener Auskunft lauteste Lebewesen der Welt nach Wolfsburg. Unzählige Blumen und Gartenpflanzen hat der holländische Blumenkönig im Gepäck – 10.000 Orchideen, Orangenbäume, winterfeste Palmen und vieles mehr verwandeln den Hugo-Bork-Platz in ein Blumenmeer. Außerdem dabei: „Aal Ole“, „Käse-Maxx“, Naschkram Ben, Gewürze-Uwe Matjes Martin und der Fischfritz aus Hamburg.

Eröffnung am 28. Februar

„Besonders vormerken sollten sich alle Interessierten direkt den ersten Veranstaltungstag“, sagt Frank Hitzschke, Abteilungsleiter Stadtmarketing der WMG. Am Donnerstag, 28. Februar, findet um 11 Uhr die offizielle Eröffnung der Marktschreier-Tage statt. Auf die Gäste wartet dann ein deftiges Marktschreier-Frühstück.

Für das leibliche Wohl sorgen an allen vier Veranstaltungstagen Getränke- und Imbissstände. Die Marktschreiertage laufen von Donnerstag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr

Von der Redaktion