Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Lebenshilfe baut Stadtvilla für Menschen mit Behinderung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Lebenshilfe baut Stadtvilla für Menschen mit Behinderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 21.08.2019
Neue Stadthäuser der Lebenshilfe: Die Wohnungen sind für Menschen mit Behinderung gedacht. Quelle: Lebenshilfe Wolfsburg
Westhagen

Die Lebenshilfe fördert die Selbstständigkeit von Menschen mit Behinderung in Wolfsburg mit einem neuen Wohnangebot. Am Dresdener Ring 103 in Westhagen entstehen derzeit zwei Mehrfamilienhäuser und eine Stadtvilla. Sie bieten acht Wohnungen sowie Platz für eine Wohngemeinschaft.

Lebenshilfe reagiert mit dem Projekt auf ein neues Gesetz

Die Lebenshilfe reagiert damit auf die neuen Vorgaben aus dem Bundesteilhabegesetz. Danach sollen Menschen mit Behinderung die gleichen Möglichkeiten haben, ihr Leben zu gestalten wie nicht behinderte Menschen. Dazu gehört auch das Wohnen. „Mit unserem Angebot wollen wir dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderung die neuen Möglichkeiten in Wolfsburg auch realisieren können“, sagt Siebert Kloster, Vorstandsvorsitzender der Lebenshilfe Wolfsburg.

So sehen die neuen Stadthäuser der Lebenshilfe aus. Quelle: Lebenshilfe Wolfsburg

In der Stadtvilla sowie den Wohnungen der Mehrfamilienhäuser werden die Bewohner bei Bedarf ambulant betreut. „Die Mieter können für die Betreuung auf die Angebote der Lebenshilfe zurückgreifen“, erläutert Geschäftsführer Marcus Weinreich. Eine Verpflichtung, die Lebenshilfe zu beauftragen, bestehe jedoch nicht. „Menschen mit Behinderung sollen künftig selbst entscheiden, wen sie beauftragen wollen“, macht Weinreich deutlich. Das sei vom Gesetzgeber ausdrücklich gewünscht. Die neuen Regelungen gelten ab 2020.

Wohnungen haben Terrassen und Balkone

Die acht Wohnungen sind Einzimmerappartements mit einer Wohnfläche von jeweils 51 Quadratmetern. Die Erdgeschosswohnungen verfügen über überdachte Terrassen, die Wohnungen im Obergeschoss über Balkone. Die unteren Wohneinheiten sind weitgehend barrierefrei und rollstuhlgerecht. Das dritte Haus bietet mit einer Gesamtwohnfläche von 104,27 Quadratmeter für vier Personen gemeinschaftlichen Wohnraum in Form einer WG.

Insgesamt schafft die Lebenshilfe Wolfsburg damit 515 Quadratmeter Wohnraum für Menschen mit Unterstützungsbedarf in Westhagen.

Interessierte können sich über das neue Wohnangebot informieren

Interessierte können sich bei der Lebenshilfe über das neue Wohnangebot informieren und registrieren lassen. Wohnungen sowie WG-Zimmer sind noch nicht vergeben. Ansprechpartner für das Wohnen bei der Lebenshilfe: Sylvia Burmester, Telefon 05361 870-153; Denise Schachel, Telefon 05361 870-210.

Mehr Infos zur Lebenshilfe gibt es hier.

Von der Redaktion

Dabei geht es um Teilstück entlang der K 114. Vor allen wird der Radweg angehoben, damit er nicht mehr überschwemmt werden kann. Die Arbeiten dauern bis Ende November, ab Montag startet das Projekt mit Umleitungen.

21.08.2019

„Anstoß VfL“ nennt sich die besondere Initiative: Der Wolfsburger Sportverein und die Stadt Wolfsburg arbeiten Hand in Hand – und es beteiligen sich alle städtischen Kitas daran.

21.08.2019

Höhepunkt eines einzigartigen Projekts: Mit einem Gala-Abend in der Autostadt haben Jasmin Hinze, Leiterin des Obdachlosentreffs „Carpe Diem“, und 30 Obdachlose ihr neues Kochbuch vorgestellt. Der Erlös fließt in den Erhalt des Wolfsburger Tagestreffs.

21.08.2019