Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Im Kunstverein geht es um Algorithmen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Im Kunstverein geht es um Algorithmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 25.05.2019
„Ich sehe was, was du noch nicht siehst“: Justin Hoffmann, Jennifer Bork und Rita Werneyer in der neue Ausstellung des Kunstvereins. Quelle: Britta Schulze
Alt-Wolfsburg

Es hört sich zunächst nach einem sperrigen Thema an, aber es betrifft heute fast jeden in fast allen Lebensbereichen: Algorithmen. Was machen diese elektronischen Entscheidungshelfer, manipulieren sie? Der Kunstverein beleuchtet diese Fragen auf launige Weise in seiner neuen Ausstellung „Ich sehe was, was Du noch nicht siehst“, die Volkswagen sponsert. Eröffnung ist am Donnerstag um 19 Uhr im Schloss, dann wird auch die Ausstellung „CUT!“ von Alexandra Schlund im „Raum für Freunde“ eröffnet.

Niemand sieht sie, aber fast jeder hat damit zu tun. Algorithmen spielen bei der Digitalisierung eine große Rolle: Über sie sollen genaue Vorhersagen über die Zukunft getroffen werden. „Algorithmen zielen auf die Bestimmung menschlichen Verhaltens ab und manipulieren die Abläufe von Entscheidungsprozessen“, erklärt Jennifer Bork, die die Ausstellung konzipiert hat. Mit Algorithmen wird entschieden, ob Kunden kreditwürdig sind oder welches Produkt ihnen zum Kauf vorgeschlagen wird.

Hinter Algorithmen stehen nicht nur Maschinen, sondern oft auch schlecht bezahlte Mini-Jobber. Damit beschäftigt sich in der Kunstvereins-Ausstellung Sebastian Schmieg. Er nutzt für seine Arbeit eine Präsentationssoftware, um in einer fiktiven Erzählung das Verhältnis von Mensch und Software zu verdeutlichen: Eine sanfte Stimme lädt ein, über ein Chatfenster Pizza zu bestellen. Der „Kunde“ denkt, die Stimme sei ein Maschine und schreibt unflätige Dinge. Es ist aber ein Mensch, was zu Missverständnissen führt.

Klare Anweisungen

Algorithmen sind, vereinfacht gesagt, Vorgehensweisen, um ein Problem zu lösen. Das setzt das Künstler-Duo OutOfTheBox in seiner Arbeit „LostInAlgorithms“ um: Neben Videos hängen Zettel an Fäden, die Anweisungen wie „Schüttel den Körper und kneif die Augen zu“ gibt.

Neue Ansichten von Gebäuden

In „CUT!“ geht es um Räume: Alexandra Schlund fügt in ihren Collagen Fotos von Fassaden und Innenräumen von unterschiedlichen Gebäuden zu einer neuen Ansicht zusammen.

Von Sylvia Telge

Fehlendes Tempo und mangelnde Transparenz: Diese Vorwürfe äußerte die PUG-Fraktion bei der Stadtratssitzung am Mittwoch gegenüber Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Es geht wieder einmal um die Fusionsverhandlungen mit dem Landkreis Helmstedt.

25.05.2019

Am 1. September ist in Wolfsburg verkaufsoffener Sonntag. Gleichzeitig veranstaltet die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) erstmals einen „Fit und gesund“-Nachmittag in der Innenstadt. Auf die Besucher warten viele Aktionen.

22.05.2019

Zu einem Raubüberfall kam es am Montag gegen 10.45 Uhr auf einem Parkplatz an der Landesstraße 294 zwischen Mörse und Hattorf: Ein 52 Jahre alter Wolfsburger wurde dabei von drei Unbekannten angegriffen.

22.05.2019