Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kritik am Busfahrplan: „Man kann am Leben in der Stadt nicht mehr teilnehmen“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kritik am Busfahrplan: „Man kann am Leben in der Stadt nicht mehr teilnehmen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 19.12.2019
Linie 216 zwischen Hauptbahnhof und Neindorf: Einige Fahrten am Morgen und Abend entfallen in Zukunft. Quelle: Gero Gerewitz
Wolfsburg

Seit dem 15. Dezember fahren die Busse der WVG in Wolfsburg nach einem neuen Fahrplan: Besonders in den Abendstunden und am Wochenende fahren weniger Busse. Laura Marwedel aus Neindorf kritisiert, dass es für sie nun so gut wie unmöglich sei, am Leben in der Stadt teilzunehmen und eine Ausbildungsstelle zu finden.

Früh- und Sonntagsdienste in der Pflege würden problematisch

„Die Busverbindung in Neindorf war schon vorher schlecht, aber nun ist sie noch schlechter“, findet sie. Zum Beispiel hat die WVG die Fahrten Sonntags um 21.49 Uhr und 22.49 Uhr vom Bahnhof nach Neindorf eingekürzt. „Wer in der Altenpflege arbeitet, keinen Führerschein und sonntags Spätdienst hat, bekommt da Probleme“, meint Marwedel – eine Freundin suche einen Ausbildungsplatz in der Pflege und stehe nun vor Hindernissen.

Aber auch Laura selbst, die nach einer Ausbildung im Einzelhandel Ausschau hält, sieht Schwierigkeiten vor sich: Zur Frühschicht zu kommen oder abends nach Ladenschluss noch aufzuräumen und Abrechnungen zu machen, sei quasi unmöglich, weil die Busverbindung nicht ausreiche.

Nach Abendveranstaltungen komme man kaum heim

Auch ihre geliebten Fußballspiele des VfL seien für sie nur schwer zu erreichen, berichtet die 18-Jährige. Abends wieder zurück aufs Dorf zu kommen, sei schwierig, sie verlasse sich inzwischen auf spontane Fahrgemeinschaften. Gleiches gelte für Partys und Konzerte: „Man kann am Leben in der Stadt nicht mehr teilnehmen“, klagt sie. „Einerseits wird immer davon geredet, dass die Menschen ihre Autos stehen lassen sollen. Aber wie können sie das, wenn es nicht möglich ist, mit dem Bus zu fahren?“

Neindorf zu verlassen und sich für die Ausbildung eine WG in Wolfsburg zu suchen, kommt für die 18-Jährige aber auch nicht in Frage: „Es wäre schade, wenn man wegen der Busverbindung aus einem Ort wegziehen muss und der dann ausstirbt“, begründet sie.

Bürgermeister: „Man kann es nie allen recht machen“

Der stellvertretende Ortsbürgermeister von Almke und Neindorf, Karl-Heinz Lücke, hat zwar Verständnis für das Problem, hält aber trotzdem zum neuen beschränkten Busfahrplan: „Viele Busse bei uns in der Region sind in den Randzeiten leer oder mit nur einem oder zwei Passagieren gefahren – das ist für mich dann auch kein Umweltschutz mehr“, erklärt er. „Es ist sehr unglücklich, aber bei Busfahrplänen kann man es nie allen recht machen. Man muss dem einen oder anderen Nachteile zumuten.“ Als Lösungsansatz könnte Lücke sich ein Netz aus Ruf- und Kleinbussen vorstellen. Doch er gibt zu: Bis so etwas umgesetzt ist, würde es dauern.

WVG: Bislang kaum Beschwerden

Tatsächlich gab es laut der Wolfsburger Verkehrs-GmbH (WVG) seit der Ankündigung der Fahrplanänderung „außer einigen wenigen Posts in den sozialen Netzwerken“ keine Rückmeldungen der Fahrgäste. Und seit der Fahrplan in Kraft getreten sei, habe es „keinen Anstieg an Rückmeldungen und Beschwerden“ gegeben.

Busfahrplan: Das hat sich geändert

Seit dem 15. Dezember gilt ein ausgedünnter Busfahrplan. Konkret hat sich laut WVG folgendes geändert:

Linie 201

Die Fahrten am Samstag um 5.01 Uhr und 5.31 Uhr vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) nach Detmerode entfallen, ebenso die Fahrt um 1.02 Uhr von Detmerode zum ZOB. Die Fahrten sonntags um 22.59 Uhr und 23.26 Uhr von Wildzähnecke nach Detmerode bzw. Mörser Winkel werden gekürzt und starten in Zukunft am ZOB und zwar um 23.33 Uhr und 0.03 Uhr. Genauso die Fahrt um 23:03 Uhr diese startet am Mörser Winkel und endet am ZOB – um 23.33 Uhr geht es vom Mörser Winkel bis zum ZOB.

Linie 202

Am Samstag entfällt die Fahrt um 5.55 Uhr vom Kunstmuseum nach Brackstedt. Um 5.38 Uhr startet die Fahrt am Waldfriedhof in Richtung Detmerode, nicht mehr am Bürozentrum Nord. Die Fahrt nach Detmerode um 6.30 Uhr beginnt am Waldfriedhof und nicht mehr in Brackstedt. Gekürzt werden die Fahrten an Samstagen um 6.41 Uhr, 7.41 Uhr, 0.41 Uhr von Detmerode nach Brackstedt, die Fahrten enden dann am Waldfriedhof bzw. Nordfriedhof. Sonntags geht der Linienweg der 202 um 7.41 Uhr und 22.41 Uhr von Detmerode zum Waldfriedhof bzw. Nordfriedhof und nicht mehr bis Brackstedt. Um 8.30 Uhr fährt die 202 vom Bürozentrum Nord nach Detmerode.

Linie 203

Die Fahrt sonntags vom Schulzentrum Eichholz nach Sülfeld um 23.30 Uhr entfällt, ebenso die Rückfahrt nach Vorsfelde um 23.34 Uhr. Die Schulfahrt von der Eichendorff-Grundschule nach Wendschott die um 13.23 Uhr ab der Haltestelle „Im Holze“ nach Wendschott fährt, bedient die Haltestelle jetzt in geänderter Reichenfolge: Schützenplatz, Wendenstraße, Bergmannskamp, Zum Rottenföhr, Wildzähnecke, Große Riehe, und Zur Wipperaller.

Linie 204

Folgende Fahrten entfallen: Montag bis Freitag 22.51 Uhr von Mörse zum ZOB und um 23.03 Uhr vom ZOB nach Mörse. Samstags um 23.32 Uhr und 0.32 Uhr vom ZOB nach Mörse und 22.51 Uhr und 23.51 Uhr von Mörse zum ZOB. Außerdem die Fahrt am Sonntag um 7.43 Uhr von Reislingen nach Mörse.

Linie 211

Samstags entfallen die Fahrten 6.20 Uhr und 21.20 Uhr vom Hauptbahnhof nach Heiligendorf und 7.50 Uhr von Heiligendorf zum Hauptbahnhof.

Linie 212

Die Fahrt von Montag bis Freitag um 23.06 Uhr von Ehmen zur WVG entfällt. Ebenso die Fahrten an Samstagen um 6.12 Uhr, 0.12 Uhr von der WVG nach Ehmen und um 0.06 Uhr und 1.06 Uhr von Ehmen zur WVG. Die Sonntagsfahrt um 7.42 Uhr von der WVG nach Ehmen entfällt ebenfalls. Im Gewerbegebiet Vogelsang laufen zurzeit noch Bauarbeiten. Das Gewerbegebiet wird voraussichtlich erst ab Ende Januar, Werktags, in der Zeit von 6 Uhr bis 10 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr im 30-Minuten-Takt angefahren. Folgende Haltestellen werden im Gewerbegebiet, ab Ende Januar, neu eingebunden: Karl-Ferdinand-Braun-Ring, Wilhelm-Carl-Wien-Straße und Gustav-Hertz-Straße.

Linie 213

Montag bis Freitag – die Fahrt um 23.43 Uhr vom Schützenhaus zum Hauptbahnhof entfällt, ebenso die Rückfahrt vom Hauptbahnhof zum Schützenhaus um 23.49 Uhr. Samstags entfallen die Fahrten um 6:43 Uhr, 22.43 Uhr und 23.43 Uhr vom Schützenhaus zum Hauptbahnhof, genau wie die Fahrt um 6:49 Uhr vom Hauptbahnhof zum Schützenhaus. Sonntags fährt der Bus nicht mehr um 22.43 Uhr vom Schützenhaus.

Linie 215

Folgende Fahrten entfallen auf dem Linienverlauf der 215: Montag bis Freitag um 23.09 Uhr von Neindorf zum Hauptbahnhof. Samstag um 6.49 Uhr vom Hauptbahnhof nach Neindorf und 0.24 Uhr von Neindorf nach Barnstorf. Sonntags entfallen die Fahrten um 8.49 Uhr, 20.49 Uhr und 22.49 Uhr vom Hauptbahnhof nach Neindorf und die Fahrten um 20.24 Uhr und 22.24 Uhr von Neindorf zum Hauptbahnhof.

Linie 216

Auf dem Linienverlauf der 216 werden folgende gestrichen: Montag bis Freitag um 22.34 Uhr vom Hauptbahnhof nach Neindorf. Samstags um 23.49 Uhr vom Hauptbahnhof nach Neindorf und um 7.29 Uhr von Neindorf nach Hauptbahnhof. Sonntags entfallen die Fahrten um 19.49 Uhr, 21.49 Uhr vom Hauptbahnhof nach Neindorf und um 9.29 Uhr, 21.29 Uhr und 23.29 Uhr von Neindorf zum Hauptbahnhof. Gekürzt wird die Samstagsfahrt um 23.29 Uhr von Neindorf, diese endet jetzt in Hehlingen.

Linie 218

Montag bis Freitag fährt die Linie 218 nicht mehr um 22.29 Uhr vom Hauptbahnhof nach Flechtdorf und um 22.40 Uhr auch nicht von Flechtorf zum Hauptbahnhof. Samstags fährt die 218 nicht mehr um 6.19 Uhr und 22.43 Uhr vom Hauptbahnhof nach Flechtorf und auch nicht mehr um 7.40 Uhr und 22.40 Uhr von Flechtorf zum Hauptbahnhof. Sonntags entfallen die Fahrten um 8.43 Uhr und 20:43 Uhr vom Hauptbahnhof nach Flechtorf und um 8.40 Uhr und 20.40 Uhr von Flechtorf zum Hauptbahnhof.

Lesen Sie auch

Von Frederike Müller

In die Welt von Graffiti und Street Art führte der Künstler Sebastian Roese die Schülerinnen der Carl-Hahn-Berufsschule. Am Ende ihrer Zusammenarbeit kamen schöne Kunstwerke heraus.

19.12.2019

Mit Beginn des Wolfsburger Weihnachtsmarktes konnten Besucher auch Lose kaufen: Bei der Weihnachtstombola gibt es unter anderem eine Ballonfahrt oder einen Brillantring zu gewinnen. Die Ziehung findet am Freitag statt.

19.12.2019

Das sind rabiate Methoden: Einbrecher haben mit einem Gullydeckel die Tür eines Lebensmittelmarktes an der Reislinger Straße eingeworfen. Sie flüchteten mit Zigarettenschachteln und hinterließen einen Schaden in vierstelliger Höhe.

19.12.2019