Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kreuzheide: VW-Azubis treffen sich zum Fußballturnier der IG Metall
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kreuzheide: VW-Azubis treffen sich zum Fußballturnier der IG Metall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 07.07.2019
Lupo Martini-Stadion: Volkswagen-Azubis von allen deutschen Standorten trafen sich zum Fußballturnier. Quelle: Gero Gerewitz
Kreuzheide

Am Samstag fand das jährliche Fußballturnier der Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung von Volkswagen im Lupo Martini-Stadion statt. Aus allen deutschen Standorten kamen bis zu drei Männermannschaften und eine Frauenmannschaft unter dem Motto „Respekt und Toleranz“ zusammen. Die Spielerinnen und Spieler brachten Fans mit, etwa 400 Gäste nahmen an der von der IG Metall finanzierten Veranstaltung teil.

Es geht ums vernetzen und sich kennenlernen

„Es geht uns um die Vernetzung zwischen den Standorten, damit sich die Leute kennenlernen“, so die Vorsitzende der Jugendvertretung, Felina Bodner. Das Fußballturnier ist eine jährliche Veranstaltung an wechselnden Standorten. „Es ist eine schöne Tradition für Menschlichkeit, jeder Standort bringt seinen eigenen Stil mit, wir können alle zusammenhalten“, sagte Bodner. Für die VW-Auszubildenden wurden auch Speisen, Getränke und Spielangebote rund um die Spielflächen angeboten.

Nach der Siegerehrung ließen die Teilnehmer den Tag auf dem Sommerfest der IG Metall ausklingen. „Es geht nicht darum zu gewinnen, sondern gemeinsam Spaß zu haben“, betonte Spieler Baran Gülsen. Der Platzaufbau sei besser, als im letzten Jahr in Salzgitter. Lena Palluck aus Emden fand: „Die Stimmung ist gut, man kann sich mit vielen neuen Leuten unterhalten.“

Frauenteams sind Pflicht

Das Motto des Events wurde auch in den Regeln zur Teilnahme umgesetzt. Es ist für die Standorte nur möglich sich für das Turnier anzumelden, wenn auch eine Frauenmannschaft gestellt wird. Und es darf möglichst nicht in Vereinstrikots gespielt werden. Im nächsten Jahr wird das Turnier in Braunschweig stattfinden.

Von Kira Stock

Benjamin aus Meinersen nimmt an der Klimaschutz-Challenge der AZ, WAZ und PAZ teil. Der Schüler des Sibylla-Merian-Gymnasiums lernt in verschiedenen Schul-AGs viel über Klima- und Umweltschutz. Zuhause haben er und seine Familie bereits viele Dinge umgesetzt, die alle zum Klimaschutz beitragen.

07.07.2019

Die Autostadt möchte ihre Besucher zu einem gesünderen Lebensstil anregen. Mit kalorienreduzierten Eis- und Pralinensorten sowie mit selbst gebauten Lastenfahrrädern.

09.07.2019

Die 13-jährige Emily aus Meinersen erklärt, wie man Wachstücher herstellt. Diese sollen helfen die Verwendung von Klarsicht- bzw Alufolie zu reduzieren und somit Plastik zu vermeiden.

06.07.2019