Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Knöllchen-Ärger: Senioren sind sauer auf die Stadt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Knöllchen-Ärger: Senioren sind sauer auf die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 28.06.2019
Es hagelte Knöllchen: Viele Besucher der Eröffnung der Seniorenwoche im Theater ärgerten sich über das Vorgehen des städtischen Ordnungsdienstes. Quelle: Burkhard Heuer
Wolfsburg

Wolfsburgs Senioren sind stinksauer auf die Stadt: Nach der Eröffnung der Seniorenwoche am Montag im Theater gab es für viele der mehr als 600 Besucher eine böse Überraschung. Der städtische Ordnungsdienst hatte während der Veranstaltung Dutzende Knöllchen an falsch parkende Autofahrer verteilt. Selbst Bürgermeister Ingolf Viereck (SPD), der die Feier als Vertreter der Stadt besuchte, war darüber verstimmt: „Da wäre sicherlich eine elegantere Lösung möglich gewesen“, sagte er der WAZ.

Bußgeld in Höhe von 20 Euro

Viele frustrierte Besucher meldeten sich später beim Seniorenring. „Wir haben heute Morgen unzählige Anrufe bekommen“, sagte Vorsitzender Rocco Artale am Dienstag. Die Senioren machten ihrem Ärger über das Bußgeld der Stadt in Höhe von 20 Euro Luft – manche kündigten sogar an, die Seniorenwoche im nächsten Jahr deshalb nicht mehr besuchen zu wollen.

Dabei kam das Parkplatzproblem nicht aus heiterem Himmel. Anders als in den Vorjahren ließ der Seniorenring den öffentlichen Parkplatz am Theater für die Eröffnung der Seniorenwoche diesmal nicht sperren. Die Kosten dafür betragen laut Artale mehr als 750 Euro. „Für einen Verein ist es unheimlich schwierig, das Geld aufzubringen“, erklärte der Vorsitzende.

Rocco Artale appelliert an die Stadt

Die Folge: Die offiziellen Parkplätze am Theater waren frühzeitig sämtlich belegt. Wer später kam und sein Auto etwa auf dem Grünstreifen an der Zufahrt abstellte, erhielt ein Knöllchen vom städtischen Ordnungsdienst, der nach Angaben von Besuchern mit drei Mitarbeitern im Einsatz war. Auch Rocco Artale erhielt einen Strafzettel; viel mehr ärgert ihn aber, dass sogar ehrenamtliche Helfer betroffen waren, die Senioren im Rollstuhl zu der Veranstaltung gefahren hatten. „Ich appelliere an die Stadt Wolfsburg, dass sie Toleranz zeigt und die Knöllchen für diesen Tag zurücknimmt“, so Artale.

Von der Stadt gab es bis Dienstagabend keine Stellungnahme zu dem Thema.

Von Florian Heintz

Ein neuer Supermarkt soll am Eichelkamp her. Aber wohin? SPD und CDU aus Mitte-West möchten den Gebäudekomplex mit dem Olivier-Café am Dunantplatz abreißen. Ausweichen müssten dann aber auch noch einige andere Geschäfte.

25.06.2019

Das alte Kraftwerk hat als Spielort für die Movimentos-Festwochen ausgedient. In unmittelbarer Nähe ist jetzt die neue Event-Halle Hafen 1 fertig gestellt worden. Am Dienstag gab es bei einem Rundgang erste Einblicke in das Millionen-Projekt.

28.06.2019

SPD und CDU verlieren jeweils einen Sitz, in einigen Gremien stehen Losverfahren an, 13 Ausschüsse und zwölf Aufsichtsräte müssen neu besetzt werden. Der Fraktionswechsel von Stefan Kanitzky von der CDU zur FDP zieht eine ganze Reihe von Veränderungen in der poltischen Landschaft nach sich.

25.06.2019