Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kinder bemalen Vorhang fürs Weihnachtsmärchen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kinder bemalen Vorhang fürs Weihnachtsmärchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 16.11.2019
Vorhang auf fürs Weihnachtsmärchen: Kinder ließen am Samstag im Scharoun Theater ihrer Kreativität freien Lauf. Quelle: Gero Gerewitz
Stadtmitte

Jedes Jahr im November ruft das Scharoun Theater Kinder ab sechs Jahren auf, den Vorhang fürs Weihnachtsmärchen zu bemalen. Auch diesmal folgten rund 200 Jungen und Mädchen der Aufforderung und malten Motive aus „Der Zauberer von Oz“ auf die Stoffteile. Das Märchen feiert am 21. November Premiere, im Theater laufen die Proben schon seit Mitte Oktober.

Weihnachtsmärchen: Vorhang hängt vor dem eigentlichen Vorhang

Dieser bemalte Vorvorhang wird vor dem eigentlichen Theatervorhang hängen. Oma, Opa, Eltern und Mitschüler werden also in Kürze bewundern können, was die kleinen Künstler da vollbracht haben.

Ausgerüstet mit alten Socken und Malerkitteln, die in vielen Fällen vormals Papas Hemd waren, wurden sie am Samstag in kleinen Gruppen vom Illusionsmaler Andreas Auffenberg angeleitet. Seit 25 Jahren leitet er mit seinem Pädagogen-Team diese Aktion und ist dafür extra aus Bremerhaven angereist. „Alles muss am Ende farbig sein,“ erklärt er und deutet auf die riesige Stofffläche, die seitlich mit Nägeln fixiert ist.

Hier eine Bildergalerie:

Im Scharoun Theater wird in diesem „Der Zauberer von Oz“ als Weihnachtsmärchen aufgeführt. Wie es gute, alte Tradition ist, dürfen Kinder aus den Vorhang für die Inszenierung kreativ gestalten und bemalen.

Dorothy, ihr Hund Toto, die Vogelscheuche, der Blechmann und der feige Löwe – alles Figuren aus dem Märchen „Der Zauberer von Oz“ – sind vorgezeichnet und müssen jetzt noch ausgemalt werden. Die Farbwahl bleibt dabei den Kindern überlassen, aber Auffenberg berät sie gerne. Wer Ideen hat und das Stück kennt, darf auch eigene Motive zeichnen.

Es ist im Still im Theater – alle Kinder arbeiten konzentriert

Lennart (7) hat sich einen Pinsel geschnappt und kann stolz verkünden, dass die Blumen unten links von ihm sind. Leonie (8) ist schon zum dritten Mal dabei und begeistert Auffenberg durch ihre Konzentration: „Sie versinkt förmlich in ihrer Arbeit.“ Überhaupt ist es im großen Raum hinter der Bühne auffallend still, während Hügel, Bäume und eine Stadt entstehen.

Das Erkennen großer Motive fällt den Kindern schwer...

Dabei ist es nicht schlimm, wenn mal Farbe verkippt oder über den Rand gemalt wird – das wird am Ende korrigiert. Was Auffenberg aber seit einigen Jahren auffällt, ist, dass die kleinen sogenannten „Digital Natives“, die zu Hause viel am Tablet-PC sitzen, motorisch nicht mehr so geschickt sind wie frühere Kindergruppen. Auch das Erkennen großer Motive fiele ihnen schwer, da sie es gewohnt seien, auf kleine Bildschirme zu schauen...

Um so schöner, dass auch diesmal wieder so viele Kinder an der Aktion teilgenommen haben.

Lesen Sie auch:

Das sind die Vorstellungen

Das Wolfsburger Weihnachtsmärchen wird vom 21. November bis zum 22. Dezember im Scharoun Theater aufgeführt. Hier die Vorstellungstermine: Samstag, 23 November, 14.30 und 17 Uhr. Sonntag, 1. Dezember, 14.30 und 17.30 Uhr. Mittwoch, 4. Dezember, 15 Uhr. Samstag, 7. Dezember, 14.30 und 17.30 Uhr. Sonntag, 8. Dezember, 11 und 17.30 Uhr. Dienstag, 10. Dezember, 10 Uhr. Freitag, 13. Dezember, 15 Uhr. Sonntag, 15. Dezember, 11, 15 und 17.30 Uhr. Montag, 16. Dezember, 17 Uhr. Dienstag, 17. Dezember, 17 Uhr. Mittwoch, 18. Dezember, 15 Uhr. Donnerstag, 19. Dezember, 17 Uhr. Freitag, 20. Dezember, 15 Uhr. Samstag, 21. Dezember, 14.30 und 17.30 Uhr. Sonntag, 22. Dezember, 11, 15 und 19.30 Uhr (für Erwachsene). Freie Platz-Kapazitäten in den Vormittagsvorstellungen können der Theater-Homepage unter theater.wolfsburg.deentnommen werden.

Von smb

Weiterhin bliebt unklar, warum die Familie Lancellotti in Italien nicht über den Tod ihres Sohnes Nicola in Wolfsburg informiert wurde. Die Stadt versichert nun, umgehend das italienische Konsulat benachrichtigt zu haben.

16.11.2019

Die Vorbereitungen für die Winterinszenierung in der Wolfsburger Autostadt laufen auf Hochtouren: In diesem Jahr werden „Tabaluga“-Eisshows aufgeführt. Sänger Peter Maffay machte sich von den Proben selbst ein Bild.

17.11.2019

Wenn das Laub vom Nachbarn in den eigenen Reinigungsbereich fällt, ist das ärgerlich, aber es muss entfernt werden. Man kann sich aber gegen das Laub zur Wehr setzen.

16.11.2019