Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kind in Westhagen „erschreckt“: Polizei veröffentlicht Phantombild
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Kind in Westhagen „erschreckt“: Polizei veröffentlicht Phantombild

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 16.11.2021
Phantombild: Die Polizei Wolfsburg sucht diesen Mann. Er hat in der Nähe einer Bushaltestelle in der Halleschen Straße ein Kind erschreckt.
Phantombild: Die Polizei Wolfsburg sucht diesen Mann. Er hat in der Nähe einer Bushaltestelle in der Halleschen Straße ein Kind erschreckt. Quelle: Polizei Wolfsburg/ Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Wer kennt diesen Mann? Die Polizei Wolfsburg sucht Hinweise zu einem Unbekannten, der am Nachmittag des 12. Oktober ein Kind in der Halleschen Straße erschreckt hat und fahndet jetzt mit Hilfe eines Phantombildes nach dem Unbekannten. Details zum Fall oder auf welche Art der Mann das Kind erschreckt hat, möchte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen. Der Fall werde aber sehr ernst genommen.

Das Kind war gegen 13 Uhr vom Schulzentrum Westhagen-Mitte über die Halleschen Straße zur Bushaltestelle an der Ecke Hallesche Straße/Dresdener Ring unterwegs, als es im Bereich der Altenburger Straße von einem unbekannten Mann erschreckt wurde.

Das Kind rannte davon und erzählte seinen Eltern von dem Fall

Das Kind lief davon und offenbarte sich später seinen Eltern, die die Polizei informierten. Die Ermittler haben einen Phantomzeichner des Landeskriminalamtes Niedersachsen hinzugezogen, der eine Zeichnung anfertigte.

Und so wird der Mann beschrieben:

Die gesuchte Person war hellhäutig, männlich und etwa 20 bis 30 Jahre alt und rund 180 Zentimeter groß. Der Unbekannte war von kräftiger, muskulöser Statur und hatte ein ungepflegtes Erscheinungsbild. Der Mann hatte dunkelbraune, leicht wellige Haare, die er zu einem Mittelscheitel frisiert hatte. Zur Tatzeit trug er eine olivfarbene Hose, eine graue Hoodie-Jacke mit Reißverschluss sowie eine weiße Calvin-Klein-Unterhose. Besonders auffällig war eine Narbe am rechten Auge und ein rötlicher Pickel auf der Stirn sowie ein leichtes Doppelkinn. Dazu schwankte er mit den Schultern beim Gehen.

Die Ermittler hoffen darauf, dass der Gesuchte wiedererkannt wird und bitten um Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.

Von der Redaktion