Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kein Ausweis, kein Geld: Postbank-Kunde in Wolfsburg dreht durch
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Kein Ausweis, kein Geld: Postbank-Kunde in Wolfsburg dreht durch 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 14.09.2021
Die Polizei musste helfen: In der Wolfsburger Postbank-Filiale in der Porschestraße drehte ein 67-Jähriger durch, weil er kein Geld bekam.
Die Polizei musste helfen: In der Wolfsburger Postbank-Filiale in der Porschestraße drehte ein 67-Jähriger durch, weil er kein Geld bekam. Quelle: Jens Büttner (dpa/Symbolfoto)
Anzeige
Stadtmitte

Am Dienstagvormittag kam es in der Post in der Porschestraße zu einem unschönen Zwischenfall: Ein 67 Jahre alter Mann aus Oebisfelde-Weferlingen wollte gegen 10.50 Uhr Geld abheben. Da er keine für die Bundesrepublik Deutschland gültigen Ausweisdokumente dabei hatte, verweigerte der Angestellte am Schalter die Auszahlung. Darüber war der Postbank-Kunde so sauer, dass er lautstark Ärger machte.

Der Kunde erhielt daraufhin Hausverbot – dem wollte er aber nicht nachkommen. Daraufhin rief der Bankangestellte die Polizei zur Hilfe. Als die Beamten vor Ort erschienen, wurde der 67-Jährige noch lauter und weigerte sich, den polizeilichen Anordnungen Folge zu leisten. Polizei, Rechtstaat und amtliche Dokumenten – alles wollte der aufgebrachte Mann nicht akzeptieren.

Polizei bringt den Mann auf die Dienststelle

Die Einsatzkräfte riefen Verstärkung. Aber auch eine zweite Funkstreifenbesatzung konnte den älteren Herrn nicht überzeugen. Alles Geschrei und Gezeter half nichts. „Der 67-Jährige wurde schließlich mit auf die Dienststelle genommen, wo er sich im Gewahrsam beruhigen konnte“, erklärte Polizeipressesprecher Thomas Figge.

Von der Redaktion