Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Julius-Club: Wer liest in den Ferien mehr als zwei Bücher?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Julius-Club: Wer liest in den Ferien mehr als zwei Bücher?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 24.06.2019
Initiatoren und Kooperationspartner des diesjährigen Julius-Club aus Bildungshaus, Kunstmuseum, Medienzentrum, Phaeno und Theater mit Bildungshausleiterin Dr. Birgit Rabofski (vorne links).  Quelle: Ansgar Wilkendorf
Wolfsburg

Oberbürgermeister Klaus Mohrs eröffnete jetzt den diesjährigen Julius-Club („Jugend liest und schreibt“) mit einer festlichen Veranstaltung im Alvar-Aalto-Kulturhaus vor geladenen Schulklassen und Gästen aus Politik und Verwaltung. „Letzten Sommer wurden in Wolfsburg trotz des schönen Wetters im Julius-Club über 1.500 Bücher gelesen oder als Hörbuch gehört. Eine tolle Leistung!“, sagte er.

Julius-Club: Wolfsburger Bildungshaus nimmt zum 13. Mal teil

Das Wolfsburger Bildungshaus nimmt 2019 bereits zum 13. Mal an dem niedersachsenweiten Leseförderprojekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen teil. Mit einem vielfältigen und spannenden Sommerferien-Programm vermittelt der Club 11- bis 14-Jährigen (Klasse 5 bis 8) Spaß am Lesen und fördert gleichzeitig Lesekompetenz, Ausdrucksfähigkeit und Textverständnis.

Lesen macht Spaß: Der Julius-Club bietet viele tolle Veranstaltungen zum Thema Lesen an. Quelle: dpa

In diesem Jahre lesen oder hören die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler noch bis zum 21. August mindestens zwei Bücher aus einer Auswahl von 100 aktuellen Titeln. Viele Bücher können zudem online abgerufen werden, so dass auch im Sommerurlaub fleißig weitergelesen werden kann. „Bei der Buchauswahl hat die Jury darauf geachtet, eine große Vielfalt an Büchern bereitzustellen, so ist für alle Altersklassen und Geschlechter, Leseerfahrene und Neulinge etwas Passendes dabei“, erklärt Angelika Brauns, Leiterin der Büchereizentrale Niedersachsen.

Workshop mit dem Kunstmuseum: Kunst und Schreiben

Begleitend organisiert das Bildungshaus mit vielen Kooperationspartnern in den Sommerferien ein buntes Julius-Veranstaltungsprogramm. Besondere Highlights sind der Workshop „Kunst und Schreiben“ mit dem Kunstmuseum, eine Theaterwerkstatt mit dem Jungen Theater Wolfsburg, ein spannender Vormittag im Phaeno sowie ein Workshop mit dem Wolfsburger Medienzentrum, in dem Jugendliche einen eigenen Buchtrailer drehen. Die Mitarbeitenden des Bildungshauses freuen sich sehr über die Zusammenarbeit und darüber, alle Veranstaltungen kostenfrei anbieten zu können.

Alle Kinder erhalten ein Julius-Diplom und ein Geschenk

Im Anschluss an den Julius-Club erhalten die Teilnehmer das Julius-Diplom und ein Geschenk. Wer mehr als fünf Bücher liest und bewertet, wird mit dem Vielleser-Diplom ausgezeichnet. Wer etwas Kreatives zu einem Buch gestaltet, erhält einen besonderen Preis.

Anmeldungen für den Julius-Club werden ab sofort entgegengenommen

Anmeldungen für den Julius-Club werden in der Zentralbibliothek und allen Stadtteil- und Schulbibliotheken des Bildungshauses entgegengenommen, sowie per E-Mail an stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de oder telefonisch unter 05361/ 28-2526 und -2529. Weitere Informationen gibt es auch online unter wolfsburg.de/juliusclub.

Fast 6.500 Kinder und Jugendliche (6.479) nahmen im letzten Jahr niedersachsenweit an dem Lese-Ferienprogramm der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen teil. In den vergangenen Jahren begeisterte der Julius-Club insgesamt mehr als 62.500 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren für das Lesen.

Von der Redaktion

Ein 55-jähriger Wolfsburger setzte sich am Samstag betrunken auf sein Fahrrad. Ein Fehler mit fatalen Folgen.

24.06.2019

Kein Anglerlatein: Drei Angler des Sportfischervereins Wolfsburg haben gigantische Welse im Allersee gefangen. Ihre Fotos zeigen, dass die Fische kaum noch in die Kofferräume passten.

24.06.2019

Die 16-jährige Schülerin Nina setzt sich für die Umwelt ein und macht mit bei der Klimaschutz-Challenge von WAZ, AZ und PAZ. Die Peinerin macht sich Gedanken darüber, wie man seinen Papierverbrauch senken kann.

24.06.2019