Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Jazz und Romantik unterm Sternenhimmel
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Jazz und Romantik unterm Sternenhimmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 20.12.2019
Zum Frühlingsanfang findet wieder das „Equinox“-Jazzkonzert imm Planetarium statt. Quelle: Robert Stockamp
Stadtmitte

Jazzig und sinnlich wird es im ersten Quartal des nächsten Jahres im Planetarium Wolfsburg. Neben alten Bekannten wie Henny Baldt und Giorgio Claretti werden weitere Musiker aus der Region unter der Sternenkuppel auftreten und ein sehr abwechslungsreiches Programm bieten.

Planetarium: Giorgio Claretti tritt auf

Den Auftakt spielt Giorgio Claretti mit der zweiten Fassung seines Programms „Piano & Stars – Klavierballaden unterm Sternenhimmel“. Mit seiner etwas rauen und typisch italienisch-leidenschaftlichen Stimme hat der in Wolfsburg geborene Künstler schon in der vergangenen Saison das Publikum im Planetarium begeistert. Am 18. Januar, 7. und 8. Februar, sowie am 6. und 7. März präsentiert er seine Songs jeweils von 20 Uhr an.

Giorgio Claretti: Klavierballaden unterm Sternenhimmel. Quelle: Roman Brodel

Das Braunschweiger Duo „you2me“ spielt passend zum Valentinstag am 14. Februar romantische Jazz- und Popsongs. Sängerin Nicole Hotopp interpretiert mit ihrer wohlklingenden Stimme verschiedene Songs und wird dabei nur von Max P. Mende auf einer klassischen Gitarre begleitet. Das führt zu einem intimen Sound, wie er besser nicht passen könnte zu diesem Tag.

Harfenistin Christiane Rosenberger zu Gast

Ein ungewöhnliches Programm bietet das Projekt „Chronos Coloris – wie tönt das Jahr“ am 23. Februar. Zu Klängen der Leier und Harfe von Christiane Rosenberger sowie eindringlich gespielten Percussions, wandern die Besucher mithilfe der Bilder der Künstlerin Heike Lutzeyer und der einladenden Stimme von Ulrich Jaschek, der aus Erich Kästners Text „Die Dreizehn Monate“ liest, durch das Kalenderjahr.

Christiane Rosenberger: Die Harfenmusikerin tritt im Planetarium auf. Quelle: Ulrich jaschek

Zur guten Tradition geworden ist der Besuch des Wolfsburger Musikers Henny Baldt zur „Equinox“, der Gleichheit von Tag- und Nachtlänge. Mit einem Jazztrio tritt der Schlagzeuger und Bandleader dieses Mal am 22. März auf und bringt wie immer melodiösen Jazz der 40er und 50er Jahre mit.

Am 29. März wird es ebenfalls jazzig, wenn „Night Bird“ aus Braunschweig zu Gast sind. Das Duo bestehend aus Suse Möhle (Gesang) und Pete Klein (Gitarre) hat dabei Lieblings-Coverversionen sowie Songs aus eigener Feder im Gepäck.

  • Mehr Infos finden Siehier.

Von Robert Stockamp

Die Restaurant-Kette wird rund 200 Plätzen innen und 120 außen haben. Gastronom Jan Hausen will in den Standort Wolfsburg rund zwei Millionen Euro investieren.

20.12.2019

Die Uhren, die Harry Engel sammelt, müssen weder teuer noch selten sein, nur möglichst verrückt. Und der Rentner hat tatsächlich einige ausgefallene Modelle zusammenbekommen.

20.12.2019

Damit hatte Vera Thies nicht gerechnet: Als 50 000. Besucherin erwartete sie ein Überraschungsgeschenk. Das Planetarium ist stolz auf den Zulauf – und plant schon spannende Aktionen für 2020.

20.12.2019