Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Jam-Session bei den Jazzfreunden Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Jam-Session bei den Jazzfreunden Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 17.12.2019
Wieder werden sich viele Musiker zur Jam-Session zwischen den Jahren im Lindenhof einfinden. Quelle: privat
Nordsteimke

Bereits zum 36. Mal treffen sich die Musiker der „Jazz-Freunde Allstars“ zwischen Weihnachten und Neujahr zur alljährlichen Jam-Session im Lindenhof. Das Benefizkonzert findet am Sonntag, 29. Dezember, von 20 Uhr an statt und ist in diesem Jahr zugunsten des Tagestreffs „Carpe Diem“.

Musiker treten ohne Gage auf

Bei der Veranstaltung spielen die Musiker ohne Gage und mit der Unterstützung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Jazz-Freunde. Der diesjährige Spendenempfänger ist der Tagestreff „Carpe Diem“ für arme und obdachlose Menschen in Wolfsburg. Der Reinerlös soll zur Beschaffung von Lebensmitteln für die angebotenen warmen Mahlzeiten sowie für Ausflüge genutzt werden.

Mitglieder verschiedener Jazz-Band stehen auf der Bühne

Auf der Bühne im Lindenhof stehen wie immer Mitglieder der Saratoga Seven, der Excelsior Jazzmen, der Red Onion Jazz Company sowie weitere Musiker aus der Region, unter anderem aus der ehemaligen Wolferine Jazzband und den früheren Kartuffelstampers.

Dieses Konzert erfreut sich traditionsgemäß großer Beliebtheit. Das erklärt sich wohl damit, dass man sich nach den besinnlichen Weihnachtsfeiertagen mit einem heißen Jazzkonzert aufs Feiern zum Jahreswechsel einstimmen kann.

Eintrittskarten sind zum Preis von 15 Euro erhältlich – und auch ein beliebtes Weihnachtsgeschenk.

Lesen Sie auch:

Von der Redaktion

Daniel Benarz hat sich mit seinem Beruf einen Traum erfüllt. Der freiberufliche Maskenbildner arbeitet derzeit im Scharoun Theater für das Weihnachtsmärchen. Und das nicht nur vor der Vorstellung.

17.12.2019

Peter I. Tschaikowsky schrieb den „Nussknacker“ 1892. Bis heute ist das Ballett auf allen Bühnen der Welt präsent. Die Breakdance-Truppe „Da Rookies“ zeigt nun eine besondere Interpretation der Musik.

17.12.2019

Urteil im Fall des tödlichen Messerangriffs in der Teichbreite: Der Ukrainer, der seine Frau Pfingstmontag brutal umbrachte, ist wegen Totschlags zu einer Haftstrafe von elf Jahren verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte die Höchststrafe für die Tat gefordert.

17.12.2019