Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ideen für Kunst im Stadtbild: Wettbewerb startet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ideen für Kunst im Stadtbild: Wettbewerb startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.03.2019
Um diesen Brückengang (unten) geht es hauptsächlich: Die Initiatoren sind gespannt auf Vorschläge. Quelle: Frederike Müller
Wolfsburg

Schon zum vierten Mal schreibt das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) einen großen Kunstwettbewerb aus: Bis zum 30. August können Studierende und Absolventen aus den Bereichen „Freie Kunst“ und „Kunst im öffentlichen Raum“ Ideen einreichen. Umgesetzt wird die Sieger-Idee zwar nicht, dafür winkt aber immerhin ein Preisgeld.

Kunst im Stadtbild: Chance für junge Absolventen

Zuletzt ging es besonders um Kreisel und Brücken, dieses Jahr steht der Brückengang am Klinikum Wolfsburg im Fokus, der seit dem Umbau die Kinderklinik mit dem Hauptgebäude verbindet. Bislang wurde allerdings keine der eingereichten Ideen umgesetzt. „Für junge Absolventen ist es durchaus ein Erfolg, auch wenn keine Eins-zu-Eins-Umsetzung geschieht, aber ihre Ideen und Ansätze aufgegriffen werden“, mein Kulturdezernent Dennis Weilmann.

Im Zentrum des Wettbewerbs: Hauptsächlich geht es um diesen Brückengang an der Kinderklinik. Quelle: Matthias Leitzke

Anita Placenti-Grau vom ISZ schätzt die Chancen auf Umsetzung dieses Jahr zwar höher ein: „In diesem Fall sind wir ganz nah an einer Realisierung.“ Hauptsächlich gehe es aber darum, Wolfsburg in den Blick der Kunstszene zu rücken. Das klappt bis jetzt ganz gut, zuletzt kamen die Teilnehmer unter anderem aus Halle, Kassel und Stuttgart.

Auf den Gewinner warten 1500 Euro

Der Gewinner kann sich über einen Gewinn von 1500 Euro freuen. Außerdem bietet der Wettbewerb die Gelegenheit, sich mit einer interessanten Kunstform zu beschäftigen: „Kunst im Stadtbild hat eine breitere Zielgruppe als die in Museen, sie erreicht jeden normalen Spaziergänger“, sagt Placenti-Grau. Ob die Kandidaten sich für eine Skulptur, ein Relief, oder sogar eine Licht- und Klanginstallation entscheiden, ist ihnen freigestellt.

Mehr Informationen gibt es unter www.wolfsburg.de/izs.

WAZ-Info: So funktioniert’s

Teilnehmen können Studierende und Absolventen der „Freien Kunst“ und Studiengängen mit Schwerpunkt „Kunst im öffentlichen Raum“. Einsendeschluss ist der 30. August 2019, der Hauptgewinn beträgt 1500 Euro.

Von Frederike Müller

Stadt Wolfsburg und VW sollen enger zusammenwachsen. Wie das gehen soll, dazu machten Stadtentwicklungsexperten einige Vorschläge.

22.03.2019

Stadtentwicklungsexperten des „Urban Land Institutes“ nahmen über Monate Wolfsburg unter die Lupe – und präsentieren ihren Abschlussreport. Wichtigster Punkt: Der Nordkopf soll Wolfsburgs urbane Mitte werden, wo Volkswagen und Stadt zusammenwachsen und arbeiten.

25.03.2019

Die Wolfsburger Polizei stellte am Freitag die Kriminalstatistik für 2018 vor. Die Kleberattacken auf Autos verhagelten die sonst sehr gute Bilanz.

25.03.2019