Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hundebesitzer fordern mehr Freilauf-Flächen im Stadtgebiet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hundebesitzer fordern mehr Freilauf-Flächen im Stadtgebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 16.08.2019
Heißes Thema: Es gibt viele Hundebesitzer, die einen Hundeauslaufplatz wollen. Quelle: Boris Baschin (Archiv)
Wolfsburg

Der Hund ist der beste Freund des Menschen, sagt ein geflügeltes Wort. Für Wolfsburger Hundebesitzer ist das so. Doch viele von ihnen fühlen sich ausgegrenzt. „Von Verständnis und konkretem Entgegenkommen kann keine Rede sein“, schreiben sie in einem offenen Brief an Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Mit dem Brief wollen sie „aufrütteln“ und dafür sorgen, dass ihre „Bedürfnisse und Sorgen ernst genommen werden.“ Ihre konkrete Forderung: mehr Auslauf-Flächen für Hunde im Stadtgebiet.

Die seien für eine tiergerechte Haltung wichtig. Hunde müssten ausreichend Platz haben, damit sie körperlich ausgelastet seien. Und ein kühles Bad ebenso. „Gerade in den immer heißer werdenden Sommern ist es außerdem von großer Wichtigkeit, dass diese Flächen über genügend Schatten durch Bäume und andere Pflanzen bieten“, sagen die Hundebesitzer. In Wolfsburg gebe es so etwas nicht, sagt Ahmede Metsahel, er gehört zu der Gruppe, die den offenen Brief bei Facebook veröffentlichte. Am Allersee sei zwar eine Hundestrand, doch der sei nicht abgezäunt und deshalb gebe es immer wieder Probleme mit Spaziergängern. „Der Bereich muss abgetrennt sein“, meint Metsahel.

„Der Stadt sind Hundebelange sehr wohl ein Anliegen“

Die Stadt sieht das anderes. Die Fläche sei sehr wohl geeignet. „Der Stadt sind Hundebelange sehr wohl ein Anliegen“, erklärt Pressesprecher Ralf Schmidt. „Seit vielen Jahren gibt es im südöstlichen Bereich des Allerparks die Möglichkeit, Hunde frei laufen zu lassen. Eine entsprechende Beschilderung ist vorhanden.“

Hundebesitzer finden den Hundestrand am Allersee noch aus einem anderen Grund nicht optimal. Er sei nur mit dem Auto zu erreichen – eine Fahrt mit dem Auto sei für Hunde aber nicht so schön. Metsahel schlägt deshalb mehrere Auslauf-Flächen vor, die im gesamten Stadtgebiet verteilt sind und fern von Wohngebieten sind, damit es nicht zu Konflikten mit Anwohnern komme.

Am Detmeroder Teich entsteht eine Auslauf-Fläche

Solch eine Fläche soll auf Wunsch der Bürger zwischen Detmeroder Teich und der Straße „In den Auen“ entstehen. Dieser Hundefreilauf sei in Abstimmung zwischen Stadt, BUND und der unteren Naturschutzbehörde entstanden – zur Erprobung. Der Geschäftsbereich Grün prüfe darüber hinaus weitere potenzielle Standorte im Stadtgebiet. „Im derzeitigen Stadium der Planungen lassen sich allerdings noch keine weiteren Standorte mitteilen“, so Schmidt.

Ahmede Metsahel hat sich in anderen Städten umgeschaut, wie die Auslauf-Flächen für Hunde schaffen. Ein Projekt im Harz gefällt ihm besonders gut: „In Wildemann gibt es einen Hundewald mit schönen Wiesen und Bäumen“, schwärmt der Hundebesitzer. Es gebe also gute Beispiele, über die müsse man sich nur mal informieren.

Von Sylvia Telge

Wie fällt beim Kochen möglichst wenig Müll an? Wie hängen Woodstock und Google zusammen? Und wie lassen sich Sprachen besser üben? Antworten gibt das vielfältige Programm der Volkshochschule Wolfsburg.

16.08.2019

Für das Heilig-Geist-Gemeindehaus an der Röntgenstraße besteht keine Einsturzgefahr! Experten schauten sich den Schaden an der Decke an – und gaben grünes Licht. PUG-Politiker und Maurermeister Velten Huhnholz ließ am Freitag neuen Putz aufbringen. Das Geld für die Reparatur will er spenden.

16.08.2019

Ein Motiv für die Messerattacke am Nordkopf im vergangenen Oktober liegt weiterhin im Dunkeln. Während bei der Verhandlung am Freitag ein Zeuge keine neuen Erkenntnisse liefern konnte, erschien der wahrscheinlich wichtigste Zeuge im Prozess gegen einen 35-jährigen Algerier aus Wolfsburg gar nicht erst. Wie die Verhandlung wegen versuchten Mordes ausgeht, ist damit völlig offen.

16.08.2019