Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hilfe für Flüchtlinge: Caritas weitet Beratungsangebot aus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hilfe für Flüchtlinge: Caritas weitet Beratungsangebot aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 17.01.2017
Unterstützung für Flüchtlinge: Die Mitarbeiterinnen der Caritas stellt ein breites Angebot auch weiterhin bereit.
Unterstützung für Flüchtlinge: Die Mitarbeiterinnen der Caritas stellt ein breites Angebot auch weiterhin bereit. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

Denn jetzt seien die Asylverfahren abgeschlossen, Sprachkurse liefen - nun müssten weitere Schritte folgen. „Die Integration beginnt jetzt erst“, so die Caritas-Chefin. 2017 startet der Verband deshalb die neue Kampagne „Zusammen sind wir Heimat“. Dass sich Menschen, die vor Krieg und Hunger geflohen sind, im fremden Land zuhause fühlen, sei wichtig, sagt Cromberg.

Rund 3000 Flüchtlinge sind zurzeit in Wolfsburg gemeldet. Der Wohlfahrtsverband bietet schon seit Jahren ein breites Angebot für Migranten, angesichts des Flüchtlingszustroms wurde es um 69 Beratungsstunden in der Woche erhöht. Und die seien notwendig: Rund 600 Flüchtlinge kamen im vergangenen Jahr zur Caritas und ließen sich beraten. Viele stammen aus Syrien, aber auch Afghanistan und afrikanischen Ländern wie Eritrea und Somalia. Ihre Anliegen waren ganz unterschiedlich: Hilfe bei Behördengängen, Anwälten, Unterstützung bei der Familienzusammenführung, bei der Suche nach Wohnung und Job. „Es gibt viele Formalitäten zu erledigen“, erklärt Marie-Thérése Zadé vom Caritas-Kreisverband.

Eine beliebte Anlaufstelle für Flüchtlinge ist das „Café Welcome“ von Caritas und St.-Christophorus-Gemeinde, das einmal in der Woche im Karl-Leisner-Haus stattfindet. „Außerdem wollen wir noch ein Angebot speziell für Frauen anbieten“, erklärt Dagmar Dieterich-Henning (Caritas).