Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hanns-Lilje-Heim: Team ist dankbar über Hilfsbereitschaft in Corona-Krise
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hanns-Lilje-Heim: Team ist dankbar über Hilfsbereitschaft in Corona-Krise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 13.04.2020
Hanns-Lilje-Heim: In der tiefsten Corona-Krise gibt es auch gute Nachrichten.
Hanns-Lilje-Heim: In der tiefsten Corona-Krise gibt es auch gute Nachrichten. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Das Hanns-Lilje-Heim der Diakonie ist am schlimmsten von der Corona-Pandemie betroffen. 36 Bewohner, die positiv auf das Virus getestet wurden, sind gestorben. Trotzdem gibt es endlich auch gute Nachrichten.

„Ein Teil der Infizierten im Hanns-Lilje-Heim ist wieder genesen beziehungsweise nicht erkrankt“, schreibt die Diakonie am Montagnachmittag in einer Pressemitteilung. Aber: Auch in den vergangenen Tagen habe es Todesfälle gegeben. Und: „Die Personalsituation ist weiter sehr angespannt.“

Erhöhte Schutzmaßnahmen

Weiter heißt es: Wo es möglich ist, erhöhe man weiter die Schutzmaßnahmen. So würden im Hanns-Lilje-Heim in Absprache mit den Behörden mit Alkohol getränkte Lappen als Ersatz von so genannten Desinfektionsmatten zum Einsatz. Diese Lappen würden immer feucht gehalten und regelmäßig nach Bedarf gereinigt und desinfiziert. Weiterhin gelte für alle stationären Altenhilfe-Einrichtungen ein Aufnahmestopp und Besuchsverbot.

Ärgerlich: In den vergangenen Tagen seien Briefe und Pakete nicht zugestellt werden, sondern zurückgeschickt worden – „unzustellbar zurück“. Aber: „In keinem der Fälle hatten wir die Annahme verweigert“, betont Diakonie-Sprecherin Bettina Enßlen.

Schutzmasken bekommen

Positiv wertet sie die Welle der Hilfsbereitschaft: So habe das Seniorenzentrum Johannes Paul II 120 FFP2-Masken und 180 Schutzbrillen gespendet bekommen. Man habe viele Osterkarten bekommen. Besonders gefreut habe sich das Team im Hanns-Lilje-Heim über den Brief eines anonymen Schreibers: „Vielen Dank für alles – Sie sind die Helden unserer Zeit“, heiße es dort.

Auch über die vielen Spenden sei man sehr dankbar: So habe es Pizza von Bingo-Bingo und Frauen-Fanclub von Lupo Martini ebenso gegeben wie Osterbrötchen von der Autostadt. All das mache Mut.

Lesen Sie auch

Von der Redaktion