Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Handwerker-Viertel soll neues Gesicht bekommen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Handwerker-Viertel soll neues Gesicht bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.07.2013
Handwerkerviertel: Das Gelände des ehemaligen Jugendgästehauses und der Robert-Koch-Platz sind zentrale Punkte. Quelle: Photowerk (mv/2)

Zwei Anträge für das Programm wurden bereits abgelehnt, der dritte Antrag läuft. Klappt‘s, investieren Stadt, Land und Bund gemeinsam 7,8 Millionen Euro öffentliche Gelder ins Quartier, in erster Linie für die Strukturverbesserung - Straßen und Wege, viel Grün, mehr Aufenthalts-Charakter. Klappt‘s nicht, soll „eine förder-unabhängige Perspektive für das Quartier entwickelt werden“, die Stadt würde ihren Anteil wohl trotzdem reinstecken und auf möglichst viele private Investitionen hoffen.

Zielsetzung: Das städtebaulich eher fragwürdige Quartier soll ein ganz neues Gesicht und ganz neue Nutzungen bekommen: Wohnungsprostitution, Spielhallen und Wettbüros raus, moderne Wohnungen, Büros und Einzelhandel sowie Gastronomie rein. Stadtbaurätin Monika Thomas spricht von einem „urbanen, attraktiven Stadtraum“, der seine „Lagegunst zur Porschestraße und zum Bahnhof nutzt“. Die Neugestaltung des zentralen Robert-Koch-Platzes sollte Signalwirkung haben, die Stadt schrieb sogar einen Wettbewerb aus, passiert ist bisher nichts: Die Förderzusage steht aus. Sollte es dabei bleiben, müsste der Rat entscheiden, ob dieses und weitere Projekte der öffentlichen Hand aus rein städtischen Mitteln umgesetzt werden.

fra