Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hacker-Angriff auf Computer der Phönix-Apotheke
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hacker-Angriff auf Computer der Phönix-Apotheke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 23.10.2016
Hacker-Angriff auf die Phönix-Apotheke: Immer wieder werden Geschäftsleute Opfer von Cyber-Attacken. Inhaber Helge Hagedorn ging auf den Erpressungsversuch nicht ein.
Hacker-Angriff auf die Phönix-Apotheke: Immer wieder werden Geschäftsleute Opfer von Cyber-Attacken. Inhaber Helge Hagedorn ging auf den Erpressungsversuch nicht ein. Quelle: Gero Gerewitz / Archiv
Anzeige

Ein dreister Erpressungsversuch, auf den Helge Hagedorn von der Phönix-Apotheke und seine Frau nicht eingingen. Die Hacker hätten nur Dokumente mit harmlosem Schriftverkehr gesperrt. „Alle Dateien haben wir auf separaten Servern gespeichert, die nicht über das Internet zugänglich sind“, so Hagedorn. Dazu gehörten natürlich sämtliche Kundendaten. Er könne nur jedem raten, alle Dateien mit Firewalls oder auf externen Servern, auf die der Zugriff von außen nicht möglich ist, zu speichern.

Über einen so genannten Trojaner hatten die Täter versucht, Zugriff auf Dateien der Apotheken-Filiale zu bekommen. So etwas geht schneller als man denkt: Über eine harmlos erscheinende Email, die geöffnet wird, hat man den Schädling auf dem PC - ohne dass man es merkt. Bei Geschäftsleuten werde das gern über angebliche Stellenanzeigen gemacht. Aber auch in dubiosen Mails über plötzlich gemachte Erbschaften oder Geldgewinne verberge sich gern mal Trojaner.

Bei der Phönix-Apotheke führte der Trick nicht zum Erfolg. Alles war gesichert. Helge Hagedorn wird deshalb keine Anzeige bei der Polizei erstatten: „Das bringt leider gar nichts.“

syt