Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Gute Nachrichten für Pendler: Enno erhält mehr Sitzplätze
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Gute Nachrichten für Pendler: Enno erhält mehr Sitzplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:00 26.02.2020
Bekommt mehr Sitzplätze: ein Enno-Regionalzug. Quelle: Oliver Kühn
Anzeige
Wolfsburg

Gute Nachrichten für Pendler: Ab Sommer bekommt die Regionalbahn Enno mehr Sitzplätze zwischen Hildesheim über Braunschweig nach Wolfsburg. Ab dem kleinen Fahrplanwechsel am 14. Juni fahren weitere Enno-Züge durchgehend in sogenannter Doppeltraktion, die heute noch in Einfachtraktion unterwegs sind.

Zug ab Hildesheim morgens immer sehr voll

Vor allem für die Fahrgäste morgens im Frühzug, der um 6.55 Uhr in Hildesheim abfährt, wird sich die Enge in den Zügen auflösen. Dieser Zug, der über Lengede nach Braunschweig und weiter nach Wolfsburg fährt, ist vor allem ab dem Bahnhof Lengede-Broistedt besonders voll.

Anzeige

„Hier haben sich die Fahrgastzahlen in den zurückliegenden Monaten erfreulich gesteigert“, sagt Hennig Brandes, Verbandsdirektor des Regionalverbandes Großraum Braunschweig. Der Verband beobachtet das Fahrgastaufkommen kontinuierlich. Nun kommen der Regionalverband und Enno der höheren Nachfrage nach: Von montags bis freitags fährt der Zug dann in Doppeltraktion mit 470 Sitzplätzen.

Für Pendler: Mehr Platz in den Freitagszügen

Auch für zahlreiche Pendler von Wolfsburg nach Braunschweig wird sich die Situation spürbar verbessern. Ebenfalls vom kleinen Fahrplanwechsel an fährt der Zug um 15.14 Uhr von Wolfsburg über Braunschweig nach Hildesheim in Doppeltraktion. Dies hat der Regionalverband von montags bis donnerstags bestellt. Freitags fährt dieser Zug bereits verstärkt.

Dafür wird freitags ein weiterer Zug gestärkt: Der Enno um 14.14 Uhr von Wolfsburg nach Braunschweig wird künftig ebenfalls mit zwei Triebwagen unterwegs sein.

„Wenn wir sehen, dass die Menschen in der Region das ÖPNV-Angebot sehr gut annehmen, reagieren wir und verstärken die Kapazitäten“, erläutert Verbandsdirektor Hennig Brandes.

Lesen Sie auch:

Von der Redaktion

Die Ratsmehrheit für den Beschluss im März scheint nun festzustehen. Die SPD-Fraktion geht allerdings noch weiter und schließt sich den Forderungen nach einem „Masterplan“ an.

26.02.2020

Ab Anfang März stellt der Leihanbieter Tier in Wolfsburg E-Scooter zum Ausleihen auf. Die Stadt und das Unternehmen bauen darauf, dass Pendler für kurze Fahrten den Elektroflitzer nehmen und dafür das Auto stehen lassen. Damit alles geordnet abläuft, hat die Stadt mit dem Startup einige Regeln vereinbart.

26.02.2020

Die beiden vorbestraften Männer (24/26) brachen die Wohnung ihres Opfers (30) in der Wolfsburger Innenstadt gewaltsam auf und überfielen den Mann im Schlafzimmer. Sie erbeuteten 40 Euro. Und obwohl das Opfer die Täter wiedererkannte, erhielten sie einen Freispruch.

26.02.2020