Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg bekommt immer mehr Gewerbe
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburg bekommt immer mehr Gewerbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 26.04.2019
Autowerkstatt: Fast jede dritte Gewerbeanmeldung in Wolfsburg fällt in den Bereich der Kfz-Branche. Quelle: Archiv
Wolfsburg

Die Zahl der Gewerbeanmeldungen in Wolfsburg ist im vergangenen Jahr um rund 10 Prozent auf 726 gestiegen. Die meisten neuen Betriebe (192) gibt es laut Berechnungen des Landesamts für Statistik in der Kfz-Branche. Im Landesvergleich steht die VW-Stadt damit gut da: Denn insgesamt sank die Zahl der Gewerbeanmeldungen in Niedersachsen 2018 um 0,6 Prozent auf 57.609.

Den neuen Gewerben in Wolfsburg stehen 655 Abmeldungen gegenüber, ebenfalls mehr als 2017. Dabei handelte es sich in 83 Fällen um Betriebsübergaben. Bei 590 Gewerbeanmeldungen handelt es sich tatsächlich um Neugründungen, daneben wurden 20 Umwandlungen, 41 Zuzüge aus anderen Gemeinden und 75 Übernahmen gezählt.

Kfz-Branche ist Spitzenreiter

Die meisten Gewerbeanmeldungen gab es – wie es für eine Autostadt typisch ist – im Bereich „Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen“. Mit 192 Anmeldungen entfallen fast 30 Prozent der neuen Gewerbe auf diese Branchen. Niedersachsenweit liegt die Kfz-Branche mit fast 24 Prozent ebenfalls auf dem Spitzenplatz.

Baugewerbe spielt nur eine kleine Rolle

Auf Platz zwei folgen in Wolfsburg – ebenfalls nicht ungewöhnlich für eine Autobauerstadt – die freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen mit 84 Anmeldungen, dicht gefolgt von den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen (69 Anmeldungen) und dem Gastgewerbe (66 Anmeldungen, davon 61 Gastronomie und 5 Hotellerie). Das Baugewerbe, das niedersachsenweit mit 12,6 Prozent der Gewerbeanmeldungen im Jahr 2018 auf Platz zwei rangiert, spielte in Wolfsburg mit gut 7 Prozent eine kleinere Rolle.

Einzelunternehmen ist beliebt

Die am häufigsten gewählte Rechtsform bei den Gewerben blieb im Jahr 2018 weiterhin das Einzelunternehmen mit 517 Anmeldungen in Wolfsburg (gut 70 Prozent), für Niedersachsen liegt die Quote bei 77,5 Prozent.

Neue Gewerbe: Mehr Männer als Frauen

517 Einzelunternehmen wurden 2018 in Wolfsburg angemeldet. Bei der Betrachtung der Einzelfälle zeigt sich ein deutliches Übergewicht der Männer unter den Gewerbetreibenden. Die Anzahl der neuen männlichen Einzelunternehmer liegt mit 310 deutlich über der der weiblichen (207), gestaltet sich im Gegensatz zu ganz Niedersachsen aber ausgewogener. Dort gingen 2018 gut doppelt so viele Gewerbeanmeldungen auf das männliche, als auf das weibliche Konto.

Betrachtet man die Nationalitäten hinter den Gewerbeanmeldungen, zeichnet sich ebenfalls ein eindeutiges Bild: Sowohl in Niedersachsen als auch in Wolfsburg wurden deutlich mehr als 70 Prozent der Anmeldungen von deutschen Staatsbürgern durchgeführt. Folgen niedersachsenweit danach Polen (4,7 Prozent) und Rumänen (3 Prozent) auf den Plätzen, belegen in Wolfsburg die italienischen Mitbürger mit gut 5 Prozent unangefochten den zweiten Platz.

Von Steffen Schmidt

Der Unbekannte machte anzügliche Äußerungen und fasste der jungen Frau ans Gesäß. Die Joggerin vertrieb den Täter, indem sie ihn anschrie.

23.04.2019

Trotz Wohnungsnot stehen in Wolfsburg private Häuser und Mietwohnungen leer. Wollen die Eigentümer damit tatsächlich spekulieren oder gibt es andere Gründe dafür? Die WAZ fragte nach.

26.04.2019

Auch in diesen Osterferien organisierte die Flüchtlingshilfe Wolfsburg einen Intensivkurs für Schüler. Mit dabei war Dokumentarfilmerin Nele Dehnenkamp, die den Unterricht mit der Kamera begleitete.

23.04.2019