Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Geiles Leben“: Glasperlenspiel rocken in der Autostadt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Geiles Leben“: Glasperlenspiel rocken in der Autostadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 31.08.2019
Klasse Konzert: Glasperlenspiel begeisterte tausende Musikfans in der Autostadt. Quelle: Tim Schulze
Stadtmitte

„Licht und Schatten“ heißt die aktuelle Tour des Elektro-Pop-Duos Glasperlenspiel. Am Samstag traten Sängerin Carolin Niemczyk und der singende Keyboarder Daniel Grunenberg mit ihrer Liveband in der Autostadt auf – und brachten tausende Musikfreunde mit ihrer sommerlich-leichten Popmusik zum Tanzen.

Wobei die Band aus Baden-Württemberg live viel facettenreicher klingt als auf CD: Sie mixt ihre süßen Elektro-Melodien mit harter Rockgitarre und fetten Schlagzeugbeats (“Ich bin ich“), mit funky Rhythmen (“Schloss“) oder mit zarten Piano-Einlagen (“Echt“). Immer tanzbar, denn: „Ich will Euch tanzen sehen“, forderte Carolin Niemczyk die Wolfsburger immer wieder auf.

Tausende Besucher tanzen mit

Und studierte mit den vielen Besuchern „die schönste Choreographie, die Wolfsburg je gesehen hat“ ein – und fast alle machten mit. Zwei Schritte nach rechts, zwei nach links, schön mit lockerer Hüfte – dazu Funky-Klänge von der Bühne. Ein toller Anblick auf den beiden riesigen Leinwänden neben der Bühne.

Glasperlenspiel waren am Samstag beim Sommerfestival in der Autostadt zu Gast. Und begeisterten tausende Fans mit fröhlichem Poprock.

Bei „Freundschaft“ forderte die 29-Jährige die Besucher auf, lieben Menschen einfach mal „danke“ zu sagen – spontan lagen sich viele Musikfreunde in den Armen. Die Sängerin stimmte dazu „Du bist das, was wirklich wichtig ist“ an. Beim Hit „Echt“ lief die Sängerin durchs Publikum und klatschte unzählige Hände ab – keine Frage: Sie fühlte sich wohl in Wolfsburg. Und schob eine musikalische Liebeserklärung ans Wolfsburger Publikum ein: „Wir werden Euch nie vergessen. Ich wünschte, sie wäre noch nicht vorbei, unsere schöne Zeit“ – mitten im Refrain des Hits „Nie vergessen“.

„Geiles Leben“ als Zugabe

Die rund 90 Konzertminuten waren wirklich schnell vorbei. Energisch verlangten die Fans eine Zugabe – und bekamen passend zum klasse Konzert: „Geiles Leben“. Leider ging auch die schnell vorbei. Ebenso wie das Sommerfestival in der Autostadt – das endet am Sonntag um 18 Uhr mit dem Auftritt von Andreas Bourani. Wetten, dann wird es noch ein bisschen voller?

Von Carsten Bischof

Der evangelische Kindergarten in Detmerode feierte sein rundes Bestehen mit Kinder, Eltern und vielen Gästen bei allerschönstem Sommerwetter. Das Besondere an der Einrichtung: Sie ist in einem denkmalgeschützten Gebäude untergebracht und bietet eine integrative Gruppe ab.

31.08.2019

Das historische Wasser-Cabrio, das heute beim Drachenbootrennen am Allersee im Einsatz sein sollte, bleibt wegen der Hitze an Land. Die Technik streikt. Am Sonntag sollen die Fahrten nachgeholt werden.

31.08.2019

Mit einem Stück aus eigener Feder feiert die Theatergruppe SET im Oktober Premiere. Drei Schwestern erben ein Hotel. Dabei läuft nicht alles so, wie geplant...

31.08.2019