Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Floß fahren und Feuer machen: Wer schafft den Natur-Parcours?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Floß fahren und Feuer machen: Wer schafft den Natur-Parcours?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 29.08.2019
Machen Werbung für den Natur-Parcours (v. links): Stadtförster Dirk Schäfer, Torben Leyser und Steffen Fricke (beide Stadtjugendring) zusammen mit einem Wolf. Quelle: Stadt Wolfsburg
Anzeige
Wolfsburg

Der Stadtjugendring und die Stadtforst Wolfsburg laden im Rahmen des Langen Tages der Stadtnatur am Sonntag, 15. September, von 11 bis 16 Uhr zu einem Team-Geländewettbewerb ein. Letzter Start am Jurtenlager an den Drei Steinen ist um 14 Uhr. Es wird empfohlen, die Parkmöglichkeiten am VW-Bad zu nutzen und dann der Ausschilderung zu folgen.

So lernen die Teilnehmer die Wolfsburger Natur kennen

Wolfsburger Natur bei Spiel und Spaß kennen lernen, das wollen wir vermitteln. Einige unserer Mitgliedsverbände beteiligen sich an der Ausrichtung des Wettbewerbs und freuen sich schon auf einen ereignisreichen Tag“, ist Christopher Donath, Vorsitzender vom Stadtjugendring, begeistert. „Der Wolfsburger Wald dient seit langem der Erholung und auch der sportlichen Betätigung. Ein Geländespiel für Jedermann und Jederfrau hat es meines Erachtens andernorts so noch nicht gegeben. Es ist ein tolles Projekt, das hoffentlich viele Menschen anlocken wird“, hofft Stadtförster Dirk Schäfer.

Anzeige

Natur-Parcours: Die Teams absolvieren bis zu zehn Stationen

Beim Wolfsburger-NaturParcours geht es darum, in kleinen Teams acht bis zehn verschiedene Stationen im Wald anzusteuern und dort Geschicklichkeitsspiele zu machen, ein Wissensquiz zu absolvieren oder unterwegs Aufgaben zu lösen und dabei reichlich Punkte zu sammeln. Unter anderem wird es eine Floßfahrt geben, es darf Feuer gemacht werden und die Teams müssen einen Wolf transportieren. Mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten.

Lesen Sie auch: So schön wird der Lange Tag der Stadtnatur

Dabei gibt es auch etwas zu gewinnen. Die ersten drei Mannschaften erhalten eine Übernachtung im Baumhaus auf dem Jugendzeltplatz Almke, Freikarten für das Wisentgehege oder ein Wikingerschach.

Team können sich ab sofort anmelden

Der Wettbewerb dauert je Team etwa zwei Stunden. Es wird eine Mannschaftsgröße von drei bis sechs Personen empfohlen. Es wird wetterfest Kleidung benötigt und gegebenenfalls sind Wechselsachen sinnvoll. Anmeldungen per Mail mit Angabe von Teamnamen, Namen der Teammitglieder und deren Alter an Torben Leyser, stjr@stjr.de.

Von der Redaktion