Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Feuer in Hehlingen: War es Brandstiftung?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Feuer in Hehlingen: War es Brandstiftung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:32 12.12.2019
War es Brandstiftung? Das Feuer in der ehemaligen Gaststätte in Hehlingen wurde vermutlich gelegt. Hier ein Blick von oben aufs völlig zerstörte Dach. Quelle: Privat
Anzeige
Hehlingen

Wurde das Feuer in der einer ehemaligen Gaststätte in Hehlingen am Montagabend mutwillig gelegt? Erste Ermittlungsergebnisse deuten jedenfalls auf Brandstiftung hin, wie die Polizei am Mittwoch bekannt gab. Für eine abschließende Bewertung sind jedoch noch weitere Untersuchungen mit Hilfe eines Brandsachverständigen nötig, so ein Beamter.

80 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen

Feuerwehr und Polizei wurden am Montag um 23.16 Uhr alarmiert. Als die ersten Feuerwehrkräfte eintrafen, stand das Gebäude am Katthagen bereits in Vollbrand, Flammen schlugen aus dem Dach. 80 Feuerwehrleute kämpften mehrere Stunden lang gegen das Feuer. Der Schaden wird auf rund 200.000 Euro beziffert. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand.

Ein Feuer in einer leer stehenden, ehemaligen Gaststätte in Hehlingen bescherte den Wolfsburger Feuerwehren in der Nacht zu Dienstag einen Großeinsatz. Mehrere Stunden lang kämpften die Einsatzkräfte gegen die Flammen.

Brandexperte ermittelt weiter

Der Brandort wurde für die Ermittlungen beschlagnahmt. Ob es sich tatsächlich um Brandstiftung handelt, soll ein Brandsachverständiger nun in den kommenden Tagen klären. Vor Freitag wird dies laut Polizei allerdings wohl nicht geschehen.

Brandstiftung scheint wahrscheinlich

Vieles deutet jedoch auf Brandstiftung hin. So berichtete Eigentümer Jan Schroeder gegenüber der WAZ von Spuren illegaler Lagerfeuer, die er schon in der Vergangenheit dort entdeckt hatte. Und auch ein technischer Defekt scheint höchstunwahrscheinlich: Strom gab es in dem Haus keinen.

Polizei sucht Zeugen

Die Brandexperten fragen jetzt konkret nach Personen und Fahrzeugen, auch Fahrradfahrern, die ab 21 Uhr im Bereich des Brandortes der Straße Katthagen beobachtet wurden. Zeugen können sich bei bei der Polizei Wolfsburg unter Telefon (05361) 46 460 melden.

Von Steffen Schmidt

Sie hupen, drängeln und rasen mitunter durch die abgesperrte Baustelle. Ein Bauarbeiter berichtet, was er bei seiner Arbeit an der Baustelle auf der A 39 bei Flechtorf erlebt.

11.12.2019

Vier Wochen in Finnland, Irland, Malta oder Spanien arbeiten? Einige Berufsschüler haben das ausprobiert. Nun haben sie ihren Mitschülern erzählt, was sie dabei erlebt haben.

11.12.2019

Von Freitagabend bis Montagfrüh wird es noch einmal eng auf der A 39. Die Baustellenführung wird aufgehoben, deshalb stehen in beide Fahrtrichtungen nur eine Fahrspur zur Verfügung.

11.12.2019