Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Falsche Polizisten: So ergaunern sie Tausende Euro
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Falsche Polizisten: So ergaunern sie Tausende Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 14.12.2018
Gauner am Telefon: Eine 82-jährige Wolfsburgerin wurde um mehrere Tausend Euro erleichtert. Quelle: Archiv
Anzeige
Innenstadt

Die Masche ist nicht neu, aber leider immer noch erfolgreich. Die vermeintlichen Polizisten hatten sich telefonisch bei der Frau gemeldet. Angeblich sei ihr Name auf einer Liste von rumänischen Betrügern aufgetaucht. Ihr Barvermögen sei derzeit nicht sicher. Auch die Bank sei betroffen, da dortige Angestellte mit der Bande zusammenarbeiten. Die ältere Dame solle nun ihre Ersparnisse zusammenraffen und der Polizei übergeben.

Betrugsmasche: Geld unter ein Auto gelegt

Die Wolfsburgerin holte also einen Bargeldbetrag von mehreren Tausend Euro, erhielt abermals einen Anruf, worin sie angewiesen wurde, das Geld in einer Tasche unter einem weißen VW Golf in der Fritz-Reuter-Straße zu deponieren. Ferner dürfe sie mit niemandem darüber sprechen, um die Aktion nicht zu gefährden. Die Dame tat, wie ihr gesagt wurde und deponierte ihr Erspartes unter dem weißen Golf. Anschließend ging sie nach Hause. Erst nachdem die Rentnerin nichts mehr von den angeblichen Polizisten hörte, rief sie ihre Familie an und erkannte, dass sie Betrügern auf den Leim gegangen war.

Anzeige

Aus diesem Anlass stellt die Polizei klar, dass sie sich niemals per Telefon über Vermögenswerte informiert. „Rufen sie immer die örtliche Polizeidienststelle an und melden sie solche dubiosen Machenschaften. Gehen sie auf keinen Fall auf die Forderungen der Anrufer ein“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter Tel. 05361/46460 entgegen.

Von der Redaktion

Anzeige