Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „FRAU.MACHT.DEMOKRATIE“ soll mehr Frauen in die Politik bringen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „FRAU.MACHT.DEMOKRATIE“ soll mehr Frauen in die Politik bringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Unterrepräsentiert: Im Stadtrat Wolfsburg sitzen nur zu 36 Prozent Frauen. Quelle: dpa
Wolfsburg

Im Vorfeld der Kommunalwahlen 2021 hat das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung das Mentoring-Programm „FRAU.MACHT.DEMOKRATIE.“ aufgelegt. Frauen sollen die Gelegenheit erhalten, in die Kommunalpolitik hinein zu schnuppern und durch eine Kandidatur für einen Ortsrat oder Stadtrat einen Einstieg zu finden. „Starten Sie mit diesem Programm Ihren Weg in die Politik!“, ruft Ministerin Carola Reimann auf. Auch das Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg beteiligt sich an dem Programm.

In den Ortsräten teils „deutlich“ unter 36 Prozent Frauenanteil

Die niedersächsischen Kommunalparlamente sind im Durchschnitt zu 76 Prozent männlich besetzt. „In Wolfsburg liegt der Frauenanteil im Rat der Stadt bei derzeit lediglich 36 Prozent, in den Ortsräten sogar zum Teil deutlich darunter“, so Beate Ebeling, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wolfsburg. „Diese ungleiche Verteilung hat auch Einfluss auf politische Entscheidungen. Zu einer Gesellschaft, in der die Gleichberechtigung der Geschlechter ernst gemeint ist, gehört auch eine hälftige Vertretung in den politischen Parlamenten.“

Im Rahmen des Programms sind auch erfahrene Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker aufgerufen, als Mentorinnen und Mentoren im Programm dabei zu sein, die Nachwuchspolitikerinnen in die Politik einzuführen, sich über die Schulter schauen zu lassen, ihre eigenen Erfahrungen weiterzugeben und die Neueinsteigerinnen auf dem Weg zur Kandidatur zu unterstützen.

Projekt bietet ein Jahr lang Einführung in die Kommunalpolitik

Das Mentoring-Programm läuft über ein Jahr, beginnend mit einer Auftaktveranstaltung in Hannover am 30. August. Teilnehmende Frauen werden von jeweils einer Mentorin oder einem Mentor durch das kommunalpolitische Jahr begleitet.

Interessierte Frauen sowie Mentorinnen und Mentoren können sich bis zum 15. Mai anmelden. Weitere Informationen zum Programm sowie die Anmeldeformulare gibt es online unter www.frau-macht-demokratie.de sowie www.wolfsburg.de/frauen oder bei Beate Ebeling, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Wolfsburg, gleichstellung@stadt.wolfsburg.de oder Tel. (05361) 28-2842.

Von der Redaktion

Unbekannte Diebe haben in Wolfsburg Räder von drei VW Golf gestohlen. In allen drei Fällen hatten es die Täter auf die hochwertigen Alufelgen abgesehen. Erst vor einer Woche war es zu einer ähnlichen Diebstahlserie gekommen.

23.04.2019

Eltern und Kinder stehen in der vierten Grundschulklasse vor einer wichtigen Entscheidung: Welche Schulform und welcher Schulstandort ist die richtige Wahl? Die WAZ sprach darüber mit Iris Bothe, als Dezernentin zuständig für Jugend und Bildung in Wolfsburg.

26.04.2019

Vor dem Fußball-Bundesligaspiel am Montagabend in der VW-Arena gab es einen weiteren sportlichen Höhepunkt: Teams der beiden Fußballvereine traten auf dem Wolfsburger Allersee in Drachenbooten gegeneinander an.

22.04.2019