Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Erinnerungen an 1989: „Irgendwann fuhr ein Trabbi durch Vorsfelde“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Erinnerungen an 1989: „Irgendwann fuhr ein Trabbi durch Vorsfelde“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 08.11.2019
Grenzöffnung: Im November 1989 fuhren irgendwann die ersten Trabis durch Wolfsburg und Vorsfelde. Quelle: Imago
Vorsfelde

Günter Lach ist nicht nur seit langem Ortsbürgermeister von Vorsfelde. Der CDU-Politiker und frühere Bundestagsabgeordnete hatte und hat durch seine Familie auch ganz persönliche Beziehungen zum nahen Oebisfelde, genau wie viele andere Menschen in dem Ortsteil von Wolfsburg. Als sich die deutsche Grenze im November 1989 öffnete, war die Freude in Vorsfelde riesig.

Die örtliche Verwaltungsstelle gab am ersten Wochenende nach der Grenzöffnung rund 500 Mal Begrüßungsgeld aus. Das Schulzentrum wurde für DDR-Besucher geöffnet, damit diese eine Übernachtungsmöglichkeit hatten. Die Geschäftswelt reagierte mit verlängerten Öffnungszeiten, blieb aber fair: Überteuerte Preise wie andernorts gab es nicht. Im Gegenteil: Einige Geschäfte boten für DDR-Bürger sogar Rabatte an.

Interview mit Günter Lach

Alle diese Ereignisse hat Lach noch in guter Erinnerung. Mit der WAZ sprach er jetzt darüber..

Herr Lach, wie und wo haben Sie vor 30 Jahren von der Grenzöffnung erfahren?

Ich habe damals im ehemaligen IVM-Gebäude in Fallersleben gearbeitet. Die Nachricht erreichte uns über Radio und Fernsehen, die Sender berichteten ja fast im Minutentakt über die Grenzöffnung. Und irgendwann fuhr dann plötzlich der erste Trabbi durch Vorsfelde.

War Ihnen sofort klar, dass plötzlich die Wiedervereinigung möglich wurde?

Klar war mir, dass alles passte. Da war die erfolgreiche Verständigungspolitik von Bundeskanzler Helmut Kohl und Außenminister Hans-Dietrich Genscher, da war das gute und fast schon freundschaftliche Verhältnis zwischen dem US-Präsidenten Bush und Gorbatschow in Russland - die Voraussetzungen für die Überwindung der deutschen Teilung waren damals ideal.

Die Wiedervereinigung rückte Ihren Heimatort Vorsfelde ja auch wieder in die Mitte Deutschlands.

Als Grenzort hatte Vorsfelde natürlich besonders stark unter der Teilung gelitten, alle alten Verbindungen zum Nachbarort Oebisfelde waren ja gekappt. Außerdem hatte meine Familie durch meine Mutter viele persönliche Verbindungen nach Oebisfelde. An jedem 17. Juni, dem Tag der deutschen Einheit, ist unsere Familie nach Büstedt gefahren, dort haben wir von der Aussichtsplattform aus nach drüben gewinkt, das war ein Ritual.

Welche Momente haben Sie damals persönlich am stärksten beeindruckt?

Das war der Moment, als meine Mutter, von mir begleitet, nach Jahrzehnten wieder Oebiefelde betreten konnte, das war für uns sehr bewegend.

Wie fällt Ihre Bilanz nach 30 Jahren aus?

Die Region ist mittlerweile zusammengewachsen. Wo es heute noch Probleme gibt im Zusammenleben, da können diese Probleme auch gelöst werden - sie sind klein im Vergleich zu den Zeiten der Teilung, in denen Deutsche auf Deutsche geschossen haben. Wir müssen aber dafür sorgen, dass auch jüngere Menschen verstehen, was damals war und was sich im November 1989 geändert hat – dieses Wissen und diese Erinnerung sollten nicht verblassen.

Von Carsten Baschin

Es ist ein Projekt, auf dessen Umsetzung Pendler schon lange warten: Zwischen Wolfsburg und Braunschweig soll die Bahnstrecke zeitnah ausgebaut werden, um Züge im engeren Takt fahren zu lassen. Noch könnte der Zeitplan aber an der Finanzierung scheitern.

08.11.2019

Gleich mehrere Anrufer haben die Seniorin auf den Leim geführt, bis sie am Ende 15 000 Euro an eine angebliche Bankangestellte herausgab. Die Polizei gibt Tipps gegen die Masche der Betrüger.

08.11.2019

Eine Joggerin und ein Familienvater waren sofort an der Unfallstelle: Der 51-Jährige kam aus noch ungeklärter Ursache auf der k 111 von der Straße ab. Der Polo überschlug sich und landete auf dem Dach; der 51-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

08.11.2019