Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Einsätze in der Silvesternacht: 14 brennende Container
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Einsätze in der Silvesternacht: 14 brennende Container
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:18 04.01.2019
14 nächtliche Einsätze für die Feuerwehren: Müll und Papier gerieten an vielen Stellen in Brand – wie hier in Westhagen. Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Größere Katastrophen gab es in der Nacht zum neuen Jahr zwar nicht, viel zu tun hatten die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in Wolfsburg aber trotzdem. Die Brandschützer mussten 14 Mal zu brennenden Müllcontainern oder Sperrmüllhaufen ausrücken, die Polizei suchte Einbrecher.

Video war über Facebook zu sehen

In der Vorsfelder Bürgerkämpe war ein besonders dreister Dieb unterwegs – das machte über das Internetportal Facebook schnell die Runde. Eine Überwachungskamera auf einem Privatgelände hatte den Einbrecher um 18.33 Uhr gefilmt, als er sie abdeckte. Dass diese Bilder sofort online gingen, macht Polizeisprecher Thomas Figge nicht glücklich. „Die Bürger sollten die Ermittlungsarbeit der Polizei überlassen“, sagt er. Die als kurzfristige Warnung gedachte Information für Anwohner könnte langfristig negative Auswirkungen haben. „Damit können Ermittlungsansätze zerstört werden. Wenn der Täter weiß, dass er zu sehen war, wird er sein Aussehen entsprechend verändern, seine Kleidung möglicherweise entsorgen. So wird es schwieriger, ihn zu finden“, erklärt Figge.

Keine Angriffe auf Rettungskräfte registriert

Erfreulich: Größere Auseinandersetzungen oder gar massive Angriffe auf Rettungskräfte – so wie im Vorjahr – gab es nicht.

Viele Brand-Einsätze in Reislingen und Fallersleben

Nachtruhe aber auch nicht. Einer der ersten Müllcontainer brannte in Westhagen gegen 18.30 Uhr, Schwerpunkte waren Reislingen und Fallersleben. Die Fallersleber Ehrenamtlichen rückten um 21.57 Uhr in die Breslauer Straße, um 2.07 Uhr in die Goethestraße und um 5 Uhr in die Händelstraße aus – sie waren jeweils etwa eine Stunde beschäftigt. Zum Teil mussten die Einsatzkräfte schweres Gerät benutzen, um die brennenden Container erst einmal zum Löschen zu öffnen.

Von Andrea Müller-Kudelka

Unheimlich Einbruchsserie in Wolfsburg: Den Silvestertag nutzten Unbekannte zu mehreren Einbrüchen in und um Wolfsburg. Dies ist die Bilanz des Jahresausklanges in Wolfsburg.

01.01.2019

Wer am Neujahrstag dringend Medikamente benötigt oder einen Arzt konsultieren will, muss ein wenig suchen. Wir sagen Ihnen, welche Apotheken, Ärzte und Sozialdienste an Neujahr in Wolfsburg geöffnet haben.

01.01.2019

Im Februar 2019 gastiert die Kölner Komikerin Caroline Kebekus in der Region. Mit der WAZ sprach sie über ihr aktuelles Programm, Shitstorms und ihre Leidenschaft fürs Theater.

31.12.2018