Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Café Anna am Reislinger Markt feiert 20. Geburtstag
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Café Anna am Reislinger Markt feiert 20. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 18.10.2019
20 Jahre Café Anna: Frank Morgner, Ruth Thormeier, Hiltrud Fellner, Marita Drews, Karl Wilhelm Gotthardt und Holger Bräutigam (v.l.) stoßen drauf an. Quelle: Roland Hermstein
Hellwinkel

Es ist eine echte Erfolgsgeschichte: das Café Anna am Reislinger Markt. Die Idee dazu hatte Pastorin Dr. Nicola Wendebourg, die 1995 in die Wolfsburger St.-Annen-Gemeinde kam. „Sie kam aus Berlin und vermisste Treffpunkte“, erzählt Ruth Thormeier, Café-Mitarbeiterin der ersten Stunde. Das war die Geburtsstunde des Café Anna. Seit mittlerweile 20 Jahren gibt es diese kirchliche Einrichtung, die zur Stadtgemeinde gehört. Dieses Jubiläum wird ab 2. Oktober eine Woche lang gefeiert.

Café Anna ist zwar eine Einrichtung der Kirche, aber um sie zu besuchen, sei es überhaupt nicht wichtig, irgendeiner Konfession anzugehören. Jeder sei willkommen, betont Pastor Frank Morgner. „Es war uns von Anfang an wichtig, ein niedrigschwelliges Angebot für Besucher zu bieten.“

Das Konzept ging auf: Sofort nach der Eröffnung kamen die Besucher. Zum Kaffeetrinken mit selbst gebackenem Kuchen, Klönen, aber auch wenn sie Hilfe benötigten. Fragen zu Pflege, Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen – „die Menschen können zu uns kommen, wir sprechen mit ihnen und vermitteln sie an Stellen, die weiterhelfen“, erklärt Diakonin Hiltrud Fellner. Rund 400 Besucher kommen pro Monat.

Eine echte Erfolgsgeschichte, die gefeiert wird

Auch Spielenachmittage, Lesungen, Filme und sogar Tango gehören zum Angebot. Ebenso wie Kunst. Rund 50 Künstler haben in dem gemütlichen Café in den vergangenen zwei Jahrzehnten ihre Werke gezeigt. Darunter waren Fotos, Bilder in Öl oder Acryl, Realistisches oder Abstraktes. Zum 20-jährigen Jubiläum zeigen nun 25 Künstler bis 30. Oktober ihre Arbeiten in einer Ausstellung. Ruth Thormeier haben die Ausstellungen immer viel Spaß gemacht: „Mit jeder Ausstellungsvorbereitung durfte ich interessante Menschen kennenlernen und manche ihrer spannenden und anrührenden Geschichten hören.“

Die Ehrenamtliche fühlen sich wohl

Aber nicht nur Künstler und Gäste fühlen sich im 20 Jahre Café Anna wohl – auch die zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiter, von denen es aktuell 25 gibt. Marita Drews ist fast seit Anfang an dabei: „Zuerst war es eine schöne Beschäftigung, jetzt ist es mein zweites Zuhause“, sagt sie. Holger Bräutigam betreut seit acht Jahren die EDV des Projekts – ehrenamtlich. „Eine schöne Aufgabe“, sagt er. Karl Wilhelm Gotthardt unterstützt ihn dabei. Als kleines Dankeschön für solch einen Einsatz lädt die Gemeinde die zahlreichen Ehrenamtlichen zu Ausflügen und anderen Aktionen ein. Das wird aus den Trinkgeldern der Besucher finanziert.

Es ist ein Zuschussgeschäft

Obwohl das Café prima läuft – es ist ein Zuschussgeschäft. Trotzdem habe in all den Jahren niemand daran gedacht, es zu schließen, erklärt Frank Morgner: „Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, das Café Anna weiterzuführen.“

Von Sylvia Telge

Das Klimapaket reicht nicht: Mit dieser Aussage gehen die Fridays-for-Future-Schüler wieder auf die Straße. Auch die Wolfsburger sind mit dabei – und wollen noch vorher eigene Aktionen starten.

18.10.2019

Früh am Morgen mussten zwei Autobesitzer feststellten, dass ein VW Multivan und ein Audi A3 nicht mehr dort standen, wo sie ihren Fahrzeuge abgestellt hatten. Aufgrund der zeitlichen Nähe vermutet die Polizei, dass beide taten zusammenhängen könnten.

18.10.2019

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes würden immer mehr Rentner in Altersarmut verfallen, warnt die Gewerkschaft NGG. Dabei hat sie eine konkrete Forderung.

18.10.2019