Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Täter dringen in der Nacht zu Freitag gewaltsam in drei Kitas ein
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Täter dringen in der Nacht zu Freitag gewaltsam in drei Kitas ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 05.07.2019
Einbruchserie in Wolfsburg: Unbekannte brachen gleich in drei Kitas gewaltsam Fenster auf. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Wolfsburg

Gleich drei Kindertagessstätten in Wolfsburg wurden zwischen Donnerstagabend, 18 Uhr, und Freitagmorgen, 7 Uhr, von unbekannten Einbrechern heimgesucht. Betroffen waren die Einrichtungen in der Bonhoeffer Straße, in der Robert-Schuman-Straße und in der Krugstraße in Hattorf. Die Polizei schließt einen Zusammenhang zwischen den Taten nicht aus.

Zeugen sehen Verdächtigen am Tatort

Beim Einbruch in der Bonhoeffer Straße gelangte der Täter gegen 0.26 Uhr unter Überwindung eines Zaunes auf das Gelände des Kindergartens. Hier begab er sich an die rückwärtige Gebäudeseite und öffnete mit brachialer Gewalt ein Fenster. Weil er dabei Alarm auslöste, ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und flüchtete. In unmittelbarer Tatortnähe wurde eine Person beobachtet, die sich rasch entfernte. Die Person war etwa 180 bis 190 Zentimeter groß und hatte ein südländisches Aussehen. Bekleidet war die Person mit einem Oberteil mit hellen Ärmeln und einer langen Hose.

Anzeige

Laptop gestohlen

In den Fällen an der Robert-Schuman-Straße und der Krugstraße öffneten die Täter gewaltsam ein Fenster und drangen ins Innere der Kindertagesstätte ein. Hier durchsuchten sie das dahinterliegende Büro nach Bargeld oder anderen Wertgegenständen. In einem Fall erbeuteten sie ein Laptop und etwas Münzgeld.

Nur geringe Beute

Fakt ist, dass der angerichtete Sachschaden in allen drei Fällen weitaus höher ist, als die erlangte Beute. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt geht die Polizei von einem, Gesamtschaden von mindestens 3.000 Euro aus.

Polizei sucht Zeugen

Die Beamten hoffen darauf, dass Anwohner oder Autofahrer verdächtige Personen wahrgenommen haben und bitten um Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361 46460.

Von der Redaktion