Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Einbruch, Diebstahl, Betrug: Duo muss ins Gefängnis
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Einbruch, Diebstahl, Betrug: Duo muss ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 29.01.2019
Amtsgericht Wolfsburg: Zwei Männer (25/24) wurden zu Haftstrafen verurteilt. Quelle: Sebastian Bisch
Wolfsburg

Die Liste der angeklagten Straftaten ist lang: Einbruch in zwei Restaurants, Auto- und Fahrrad-Diebstahl, Kreditbetrug. Die beiden Angeklagten (24/25), denen jetzt vor dem Amtsgericht der Prozess gemacht wurde, sind einschlägig vorbestraft. Und dennoch fiel das Urteil verhältnismäßig milde aus: Zwei Jahre Haft ohne Bewährung für den 25-jährigen Angeklagten und der Wertersatz für die Geschädigten in Höhe der Beutesumme von 7674 Euro.

Der zweite Angeklagte, der nur des gemeinschaftlichen Einbruchs in ein griechisches Lokal in der Innenstadt bezichtigt wurde, kam mit einer Haftstrafe von sechs Monaten davon, die aber aufgrund der einschlägigen Vorstrafen nicht zur Bewährung ausgesetzt werden konnte.

Einbruch in die Peter-Pan-Schule

Die Anklage gegen den älteren Beschuldigten umfasste zahlreiche Straftaten aus den Jahren 2017 und 2018: Diebstahl einer Geldbörse in einem Fitness-Studio, diverse Autos geknackt, eines davon auch ohne Fahrerlaubnis gefahren, Einbruch in die Peter-Pan-Schule und Diebstahl des schuleigenen VW-Crafter zuzüglich Smartphone, Tablet und zwei Digitalkameras, Urkundenfälschung sowie Einbruch in ein Sushi-Restaurant samt Diebstahl der Kasse. Darüber hinaus hat er auch ein BMX-Fahrrad aus einem Keller in der Schillerstraße gestohlen sowie einen Kredit für den Kauf eines Fahrrades aufgenommen, das Fahrrad jedoch nicht bezahlt, sondern gewinnbringend weiterverkauft. Einziger Anklagepunkt dem jüngeren Beschuldigten gegenüber war der gemeinschaftliche Einbruch in ein griechisches Lokal.

Für die Strafzumessung wertete das Gericht das vollumfängliche Geständnis strafmildernd und ebenso die Tatsache, dass sich beide Angeklagten reuig gezeigt hatten und sich bei den Geschädigten entschuldigt haben. Außerdem sind die Taten laut Gutachter in einem „Zustand verminderter Schuldfähigkeit“ erfolgt.

Von der Redaktion/swi

Es darf wieder gelacht werden: Der beliebte Komiker Matze Knop tritt Anfang März im Wolfsburger CongressPark auf. Es gibt noch Karten.

29.01.2019

Stammzellenspende finden: Der Verein „Wolfsburg hilft“ hat eine 3100-Euro-Spende für eine Typisierungsaktion eingesetzt. Zahlreiche Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Stadtwerke Wolfsburg AG ließen sich typisieren.

29.01.2019

Populäre Hörspiele als Theaterstück: Wolfsburg kann sich auf das Vollplaybacktheater aus Wuppertaldie freuen. Die Truppe präsentiert ihre neue Comedy-Show „Sherlock Holmes – und die Liga der außergewöhnlichen Detektive“ im März im CongressPark.

29.01.2019