Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ein weiterer Corona-Todesfall in Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ein weiterer Corona-Todesfall in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 21.04.2020
Coronakrise in Wolfsburg: Eine weitere Frau ist an den Folgen der Virusinfektion gestorben.
Coronakrise in Wolfsburg: Eine weitere Frau ist an den Folgen der Virusinfektion gestorben. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Die Zahl der Corona-Toten in Wolfsburg ist auf 48 gestiegen. Eine Frau im Alter von 90 Jahren starb an den Folgen der Virusinfektion, teilte die Stadt Wolfsburg am Dienstag mit. Die Zahl der Infizierten stieg auf 272, das ist eine Person mehr als am Vortag. Im Klinikum Wolfsburg werden derzeit acht Personen mit dem Coronavirus behandelt, eine davon auf der Intensivstation.

Die Zahl der Neuinfektionen stieg zuletzt deutlich langsamer an – die seit mehr als fünf Wochen geltenden Kontaktbeschränkungen zeigen Wirkung. Um die Erfolge nicht zu gefährden, verbindet die Stadt Wolfsburg die Wiedereröffnung der Geschäfte mit einer Maskenpflicht – und erinnert an die Einhaltung der Regeln zum Infektionsschutz.

Allgemeinverfügung der Stadt Wolfsburg lässt kein „Lagern“ zu

So herrschte wegen der Corona-Krise drei Wochen lang ein Betretungsverbot am Allersee. Seit dem vergangenen Wochenende ist dies nun aufgehoben – aber nach wie vor gilt: Abstand halten. Und die Stadt weist darauf hin, dass ein Sonnenbaden weder am Strand noch auf der Wiese erlaubt ist.

Spazieren gehen ist am Allersee erlaubt „Lagern“ hingegen verboten: Diese Schilder hängen aktuell überall in dem Wolfsburger Naherholungsgebiet. Quelle: Britta Schulze

Doch das aktuelle Wetter lädt zum Verweilen und Chillen rund um den beliebten Wolfsburger Badesee ein. Wegen des Corona-Virus sind allerdings viele Dinge verboten. Zum Beispiel nicht erlaubt: „Lagern“ – das heißt ein längeres Verweilen an einem Ort. Und dazu gehört auch das Sonnenbaden. Darauf weist die Stadt Wolfsburg ausdrücklich hin. Unzulässig sei auch das Picknicken in Gruppen. Das regelt die aktuelle Allgemeinverfügung der Stadt Wolfsburg – zu finden auf www.wolfsburg.de/corona.

Sitzmöbel am Allersee dürfen genutzt werden

Bedenkenlos dürfen die Sitzmöbel am Allersee genutzt werden, soweit der bekannte Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird. „Genau dieser Sicherheitsabstand ist erforderlich, um die Ausbreitung des Corona-Virus weiterhin auf einem für unser Gesundheitssystem leistbaren Niveau zu halten“, unterstreicht Oberbürgermeister Klaus Mohrs die Wichtigkeit der Einhaltung der Vorschriften.

Lesen Sie auch:

Mehr zum Thema Coronavirus

Coronavirus: Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen aus Wolfsburg und Umgebung erfahren Sie hier.

Von der Redaktion