Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ein Star zum Anfassen: Peter Maffay schüttelte jedem persönlich die Hand
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ein Star zum Anfassen: Peter Maffay schüttelte jedem persönlich die Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 07.03.2010
Autogrammstunde: Auf der Bühne der City-Galerie nahm sich der Star Zeit für jeden einzelnen Fan. Einige stellten sich sogar ein zweites Mal an, um den Deutsch-Rocker noch einmal zu sprechen.
Autogrammstunde: Auf der Bühne der City-Galerie nahm sich der Star Zeit für jeden einzelnen Fan. Einige stellten sich sogar ein zweites Mal an, um den Deutsch-Rocker noch einmal zu sprechen.
Anzeige

Aus den Lautsprechern war das gerade mit dem Echo prämierte Lebenswerk des Schmuse-Rockers zu hören. Er war buchstäblich ein Star zum Anfassen, zeigte keine Spur von Arroganz.

Olaf Beer (37) aus Wendschott gelang es noch vor der Bühne, ihm die Hand zu schütteln. Die Security-Kräften warfen böse Blicke, doch Maffay lächelte. Hunderte CDs, Bücher oder Fotos wurden gereicht, Lebensgeschichten erzählt. Maffay hörte zu und ließ sich fotografieren. Durch die WAZ erfuhr der 60-Jährige, dass der Gemischte Chor Vorsfelde eines seiner Lieder zum 60. Vereinsgeburtstag einübt: „Was soll ich sagen – toll!“
Einigen Rollstuhlfahrern widmete sich Maffay besonders aufmerksam. Der elfjährige Nico Mintken aus Braunschweig, der an Muskelschwund leidet, freute sich darüber so sehr, dass er danach in Tränen ausbrach.

Nach gut eineinhalb Stunden war Schluss. Ein letztes Winken für die Freunde, dann düste er Richtung Hamburg – zum nächsten Termin.

amü