Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Edeka in der Allerstraße: Neubau bekommt doch kein Polizeibüro
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Edeka in der Allerstraße: Neubau bekommt doch kein Polizeibüro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 23.07.2019
Bald ist Schluss: Der Edeka in der Allerstraße wird abgerissen – und mit ihm das dortige Kontaktbüro der Polizei. Quelle: Boris Baschin
Teichbreite

Keine drei Wochen sind es mehr, bis der Edeka in der Allerstraße schließt – und nur wenige Tage später muss auch das Kontaktbüro der Wolfsburger Polizei aus dem Abrissgebäude weichen. Bislang hieß es, dass die Kontaktstelle später in den Neubau des Supermarkts einziehen sollte. Doch die Polizei hat andere Pläne.

Ortsrat und WMG sind verblüfft

Bei der WMG und im Ortsrat ist die Überraschung groß. Eigentlich hätten alle damit gerechnet, dass die Polizei ein Büro im neuen Edeka einrichten wolle, erklärt Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer. Tatsächlich hatte die Polizei auch der WAZ vor zwei Jahren noch diesen mitgeteilt. Doch nun hat die Polizeidirektion Wolfsburg-Helmstedt das Angebot des Edekas doch ausgeschlagen. „Es war unser Wunsch, dass all die bisherigen Mieter mit in den neuen Edeka ziehen“, so Glosemeyer. „Wir wollen, dass die Bürger kurze Wege haben. Außerdem ist die subjektive Wahrnehmung wichtig, dass die Polizei vor Ort und ansprechbar ist.“ Deshalb habe der Ortsrat zuletzt überfraktionell nach einer Übergangslösung für das Kontaktbüro gesucht.

Doch die Polizei will keine Übergangslösung und sucht stattdessen selber: „Es dauert bestimmt zwei Jahre, bis der neue Markt steht“, schätzt Polizeisprecher Thomas Figge. „Wenn wir uns jetzt in der Zwischenzeit woanders einrichten, macht es wenig Sinn, dann noch mal umzuziehen.“

Die Polizei hat noch keine neuen Räume für ein Kontaktbüro

Nur: Bis jetzt hat die Polizei noch immer keine neuen Räume angemietet. Inspektionsleiter Olaf Gösmann bleibt vage: „Wir bemühen uns für die wegfallende Örtlichkeit um eine Ersatzlösung.“ Dort wolle die Polizei dann „angemessene und bedarfsgerechte“ Sprechzeiten anbieten. Und auch sonst würden die Beamten die Nordstadt nicht im Stich lassen, so Gösmann: „Die allgemeine polizeiliche Präsenz sowie die Begleitung von Stadtteil-Veranstaltungen werden in gleicher Intensität wie bisher fortgesetzt.“

Wie die Ersatzlösung aber genau aussehen soll, wo sie stattfinden soll und vor allem wann es damit losgeht, ist noch offen. Bis ein neues Büro gefunden ist, könne es sein, dass die Kontaktbeamtin erst einmal mobil vom Fahrzeug aus oder von der Polizeistation in der Heßlinger Straße arbeiten muss, meint Polizeisprecher Thomas Figge. „Aber ich gehe davon aus, dass wir bis Mitte August etwas finden.“

Edeka-Neubau: Eine Historie

17.07.2019 – Edeka in der Nordstadt: Letzter Verkaufstag ist am 10. August

12.06.2019 – Kommt der neue Edeka-Markt schon 2020?

22.03.2019 – Edeka-Bauarbeiten erneut nach hinten verschoben

12.02.2019 – Edeka-Neubau: Erste Baumaßnahmen beginnen

03.12.2018 – Abriss: Wolfsburgs Nordstadt sucht Alternativen für Mieter

29.11.2018 – Abriss des Einkaufszentrums: Aber was wird aus den Mietern?

27.02.2018 – Edeka in der Teichbreite: Abriss verzögert sich

08.12.2017 – Einkaufszentrum-Neubau: Qualität statt Quantität

09.11.2017 – Edeka-Neubau: Die Planungen nehmen Fahrt auf

12.07.2017 – Edeka-Abriss in der Allerstraße

26.06.2017 – Nordstadt: Planungen für Edeka-Neubau laufen

11.08.2016 – Wohin mit der Polizei während des Edeka-Umbaus?

02.02.2016 – Kleines Einkaufszentrum: Mieter hoffen auf einen Neubau

01.02.2016 – Einkaufszentrum Teichbreite steht womöglich vor dem Abriss

08.08.2011 – Kommt ein Neubau für den Edeka-Markt in der Nordstadt?

Von Frederike Müller

Auf die Brasilianer folgen Kanadier: BJM – Les Ballets Jazz de Montréal gastiert vom 24. bis 27. Juli im Hafen 1. Die Choreographie des Ensembles würdigt den 2016 verstorbenen Künstler Leonard Cohen.

23.07.2019

Die Arbeitsgemeinschaft Kultur der SPD-Ratsfraktion ist derzeit unterwegs auf „Sommer-KulTour“. Die erste Station war das Hallenbad. Hier gab es viele Punkte zu erörtern.

23.07.2019

Sie setzen sich gegen Tierausbeutung aller Art ein: Die Wolfsburger Ortsgruppe „Anonymous for the Voiceless“ sorgte für Aufsehen in der Innenstadt – und angeregte Diskussionen mit Passanten.

26.07.2019