Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dritter Einbruch in Folge: Friseur gerät ins Visier von Einbrechern
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dritter Einbruch in Folge: Friseur gerät ins Visier von Einbrechern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 02.12.2019
Salon im Hellwinkel: Erneut brachen Unbekannte in einen Wolfsburger Friseur ein. Quelle: Hermstein
Wolfsburg

Der dritte Einbruch in Folge: Ein Friseur ist erneut ins Visier von Einbrechern geraten. Diesmal stiegen die Ganoven in einen Salon im Anemonenweg im Hellwinkel ein. Sie warfen die Fensterscheibe kaputt und stellten das gesamte Geschäft auf den Kopf – vermutlich auf der Suche nach Bargeld.

Einbruch in Friseur: Beute und Schadenshöhe noch unklar

„Offensichtlich glauben manche Täter noch immer, dass beim Friseur große Bargeldschaften zu holen sind“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. Mittlerweile aber haben tatsächliche viele Betriebe und Geschäfte kaum noch Bares in den Kassen – höchstens einige Euro Wechselgeld oder Trinkgeldspardosen von Mitarbeiterin sind zu finden.

Im aktuellen Fall können noch keine genauen Angaben zur Beute und Höhe des Schadens gemacht werden, teilt die Polizei mit. Der Einbruch ereignete sich zwischen Sonntagnachmittag, 17 Uhr, und Montagmorgen, 6.25 Uhr. Mitarbeiter entdeckten den Schaden, als sie zur Arbeit kamen.

Einbrüche in Salons in der Innenstadt und Fallersleben

Die Täter zerstörten das Fensterglas und stiegen so in den Salon ein. Dort durchsuchten sie sämtliche Schubladen und Schränke, die Polizei hofft auf zeugen.

In den vergangenen zwei Wochen kam es zu mindestens drei Einbrüchen in Friseure: In einem Salon in der Porschestraße in der City ließen die Täter Scheren, Haarfärbemittel und Shampoos mitgehen. In Fallersleben im Schulzen Hof ereignete sich wenige Tage später ein ähnliche Fall.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 05361 – 46460 entgegen.

Lesen Sie auch:

Von Claudia Jeske

Der BUND warnt vor gefährlichen Pestiziden an Weihnachtsbäumen und rät, unbehandelte Bäume zu kaufen. Für Wolfsburg gibt der Verein eine klare Kaufempfehlung ab.

02.12.2019

Volkswagen Immobilien schließt mit diesem neuen Angebot die Lücke zwischen Hotel und Mietwohnung. Die Splace-Mieter haben einen eigenen Fitnessbereich, und Energie wird über die eigene Photovoltaik-Anlage gewonnen.

02.12.2019

Die 30 Jahre alte Wolfsburgerin musste sich wegen Betruges vor dem Amtsgericht verantworten: Sie hatte im Internet Kleidung bestellt und nicht bezahlt. Die Ware wollte sie verkaufen, um ihre Drogensucht zu finanzieren. Doch dann bekam sie die Kurve...

02.12.2019