Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Drei Fahrer ignorieren Sperrung und rammen entwurzelte Bäume
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Drei Fahrer ignorieren Sperrung und rammen entwurzelte Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 19.01.2018
L 294 zwischen Mörse und Hattorf: Mehrere Autofahrer missachten die Sperrung und prallten gegen umgekippte Bäume.  Quelle: Gero Gerewitz
Wolfsburg

 Dabei flog ein Mercedes durch die Luft und beschädigte durch den heftigen Aufprall die Fahrbahndecke! Verletzt wurde bei den Unfällen niemand. Seit Freitagnachmittag ist die Strecke wieder frei.

Wegen umgestürzter und in ihrer Standfestigkeit gefährdeter Bäume war die Straße bereits am Donnerstagnachmittag infolge des Sturms gesperrt worden. Das hielt einen 25-jährigen Wolfsburger in einem Mercedes S 500 am Donnerstagabend nicht davon ab, die Strecke trotzdem zu nehmen. Der junge Mann trat kräftig aufs Gaspedal und prallte mit großer Wucht gegen einen umgestürzten Baum.

„Dabei hob der Wagen richtig ab und flog durch die Luft“, beschrieb Polizeisprecher Thomas Figge die Folgen der Kollision. Bei dem Aufprall platzen alle vier Reifen und die Ölwanne riss ab. Der Aufprall des Autos war so heftig, dass sogar der Straßenasphalt beschädigt wurde! Die Feuerwehr Hattorf rückte an, um ausgelaufenes Öl aufzunehmen. Der Sachschaden an dem Mercedes beläuft sich laut Figge auf 15.000 Euro.

Um 2.28 Uhr in der Nacht zu Freitag dann ein fast identisches Bild: Ein 49-jähriger Gifhorner war mit seinem VW T6 gegen einen umgestürzten Baum geprallt. Erneut nahm die Hattorfer Wehr Öl auf, Schadenshöhe laut Polizei: 3000 Euro.

Unfall: Beim Zusammenstoß dieses VW T6 mit einem umgestürzten Baum auf der L 294 trat eine größere Menge Öl aus. Quelle: Feuerwehr Hattorf

Der dritte Unfall folgte um 5.45 Uhr: Ein 34-jähriger Golffahrer aus Calberlah hatte ebenfalls die Absperrung ignoriert und war mit einem umgestürzten Baum kollidiert. „Das ist Unvernunft. Die Fahrer bringen sich in Lebensgefahr, wenn sie die Strecke trotz Sperrung nehmen“, betonte Polizeisprecher Thomas Figge. Nach der Beseitigung der Sturmschäden ist die L 294 seit Freitagnachmittag wieder frei befahrbar.

Von Jörn Graue

Die Wolfsburger Stadtverwaltung richtete in der Nordstadt an der Grundschule Elternhaltestellen ein. Anwohner sind jetzt sauer – und die Ortsbürgermeisterin fordert Alternativen.

19.01.2018
Stadt Wolfsburg Zwischen Allerpark und Wolfsburger Schloss - Fußballfans müssen überschwemmte Unterführung umgehen

Umweg für die Fußballfans: Weil die Unterführung unter der Bundesstraße 188 zwischen dem Allerpark und dem Wolfsburger Schloss gesperrt ist, müssen Passanten über die Ampelkreuzung ausweichen.

19.01.2018

Mit viel Witz, Humor und einem turbulenten Durcheinander ging am Donnerstagabend im Saal der Volkshochschule die Premierenvorstellung des Stückes „Vorsicht Senioren“ über die Bühne.

19.01.2018