Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Digitale Berufsorientierungsmesse ist eröffnet: So funktioniert die Jobsuche online
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Digitale Berufsorientierungsmesse: So funktioniert die Jobsuche

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 18.11.2020
Am Stand der Volksbank BraWo bei der digitalen Berufsbildungsmesse können sich Berufsanfänger informieren. Quelle: Volksbank BraWo
Anzeige
Wolfsburg

Mit Jogginghose zu einer Berufsorientierungsmesse? In diesem Jahr kein Problem! Die „Wolfsburger Ausbildungsplatzbörse“ kann wegen Corona nicht stattfinden. Daher wird noch bis zum 23. November die digitale Berufsorientierungsmesse angeboten. Auf der Internetseite präsentieren sich 41 Firmen, Dienstleister, Handwerksbetriebe, Banken, Schulen und Hochschulen. Der Besuch ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich – und das rund um die Uhr vom Sofa aus.

Die virtuelle Berufsfindungsbörse fühlt sich fast wie ein „echter“ Messebesuch an. Auf der Startseite ist der Eingang der Volkswagen Arena zu sehen, mit dem nächsten Mausklick erscheint das Foyer. Dort kann sich der Besucher entscheiden, ob er den Hallenplan anschauen möchte, direkt zu einem der vielen Unternehmen möchte oder die Liste der zahlreichen Aussteller überblicken möchte.

Anzeige

Einfache Kommunikation per Live-Chat bei der digitalen Berufsorientierungsmesse

Am Messestand von Ehme de Riese können sich Berufsanfänger und Quereinsteiger mithilfe eines Flyers, der heruntergeladen werden kann, über den Beruf des Augenoptikers informieren. In einem Video stellt Ehme de Riese seine Marke und Philosophie vor. Bereits nach kurzem Anschauen erscheint rechts unten eine Nachricht von Kim Bröde. Die Mitarbeiterin hat ein duales Studium als Augenoptikerin beim Wolfsburger Optiker absolviert und betreut jetzt die Auszubildenden. „Was interessiert dich an dem Beruf des Augenoptikers?“, steht im Live-Chat.

Die Frage ist freundlich, persönlich und direkt – kein Gestammel und unnötiger Small-Talk. Das Format könnte daher besonders gut für schüchterne Menschen geeignet sein, die großen Respekt vor Anzügen und Krawatten haben.

Zehntklässler der Realschule Fallersleben suchen nach spannenden Berufen

Die digitale Berufsfindungsbörse wurde von Madsack Medien Ostniedersachsen (MMO), zu denen die WAZ gehört, der Allianz für die Region und der Agentur für Arbeit und dem Premiumpartner VolksbankBraWo entwickelt. Zudem unterstützen die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, die Stadt Wolfsburg und die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade das Projekt.

Wie bei einer „echten“ Berufsfindungsbörse: Noch bis zum 23. November ist die digitale Berufsorientierungsmesse geöffnet. Quelle: VfL Wolfsburg

Die Klasse 10c der Realschule Fallersleben besuchte die virtuellen Messe am ersten Tag. Die Schüler erfahren beim Aussteller Courtyard by Marriot, dass das Hotel zum August 2021 die Berufe Hotelfachmann, Koch und Restaurantfachmann ausbildet. Als Ansprechpartner sitzt Philip Förster am Computer. „Die Messe ist gut besucht und alle Besucher sind sehr interessiert“, betont Förster.

Bewerbungsunterlagen können an die Unternehmen verschickt werden

Im Chat beantwortete Förster bisher Fragen zum Schulabschluss, Notendurchschnitt und Aufstiegsmöglichkeit. Wer seine Bewerbung abschicken möchte, kann nach seiner Mail-Adresse fragen, die Dateien im Live-Chat verschicken oder auf den Button der Stellenausschreibung klicken.

Die digitale Berufsorientierungsmesse ist noch bis zum 23. November unter dem Link www.waz-online.de/bowob geöffnet.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig