Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Digital-Workshop in Carl-Hahn-Schule
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Digital-Workshop in Carl-Hahn-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 12.09.2019
Gemeinsam für ein besseres Verständnis der Digitalisierung (von links): Schulleiterin Sabine Fredersdorf-Crome, Stefan Lorenz, Regionalgeschäftsführer Barmer, sowie Katharina Geilmann, Projektleiterin BG 3000. Quelle: BG 3000
Innenstadt

Lehrkräfte sind stets gefordert, Schritt zu halten mit der Schnelligkeit der Digitalisierung und den Jugendlichen auch in dieser Frage beiseite stehen zu können. Der Frage „Immer online - nie mehr allein?“ ist das Kollegium der Carl-Hahn-Schule beim gleichnamigen Präventionsprojekt nachgegangen.

Die 70 Lehrkräfte der Carl-Hahn-Schule konnten in den Workshops „Digitales Lehren und Lernen“, „Social Hacking“, „Cybermobbing und digitale Dynamiken“, „Social Media & Co“ sowie „Fit durch den Unterricht“ mit Experten diskutieren. Die Lehrkräfte erhielten neue Einblicke in die Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler sowie Inspirationen für einen anschaulichen Unterricht zum Thema digitale Gesundheit.

Ausgewogenes Leben im Netz

Ziel im Kursus „Immer online – nie mehr allein?“ ist es, Chancengleichheit und digitale Bildung für alle Kinder voranzutreiben. Erfahrene Referenten aus der Jugendarbeit und dem Gesundheitswesen, Experten aus der Wirtschaft sowie junge Profis aus der Praxis geben Einblicke in ihre Arbeit und führen junge Erwachsene und Pädagogen an die Themen Chancen und Risiken des Web, sensibler Umgang mit Daten, kreative Verwirklichung eigener Ideen und Projekte sowie Berufsorientierung heran. Dabei ist auch von großer Bedeutung, dass die Schülerinnen und Schüler erkennen, wie ein gesundes, ausgewogenes Leben im Netz aussieht.

Schüler in digitalisiertes Berufsleben begleiten

„Das Kollegium nimmt seinen Auftrag, Schüler in ein digitalisiertes Berufsleben zu begleiten sehr ernst“, sagte Schulleiterin Sabine Fredersdorf-Crome. „Dazu besuchen Kolleginnen und Kollegen kontinuierlich Fortbildungen und engagieren sich im Innovationsvorhaben ‚Lernen und Arbeiten 4.0’.

Initiatoren und Organisatoren der „Lehrer Digi Camps“ sind die Krankenkasse Barmer, der TÜV Rheinland und die BG 3000, ein Social Impact Start-up, das digitale Projekte umsetzt. Die Barmer ist Präventionspartner und Förderer des Projekts.

Von Robert Stockamp

Das Niedersachsen-Technikum bietet jungen Frauen die Möglichkeit, praxisnah ein Semester lang MINT-Berufe zu erleben. Der Auftakt der diesjährigen Aktion war im Wolfsburger Phaeno.

12.09.2019

Ein 40-jähriger Familienvater aus Detmerode hat Schreiben ans Jobcenter mit Hakenkreuzen verziert. Dafür musste er sich jetzt vor dem Amtsgericht verantworten.

12.09.2019

Im März steigt wieder der Drehbühnenball im Scharoun-Theater – ein Highlight in Wolfsburgs Veranstaltungskalender. Die begehrten Karten gibt es bald zu kaufen.

13.09.2019