Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Diebesduo klaut im DOW Waren im Wert von 1000 Euro
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Diebesduo klaut im DOW Waren im Wert von 1000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 15.04.2019
DOW: Zwei Männer steckten am Freitag in fünf Läden Diebesgut ein. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

Einen mutmaßlichen Ladendieb konnte die Polizei in Wolfsburg am Freitag nach einer Verfolgungsfahrt schnappen, sein Komplize wird noch gesucht. Waren im Wert von etwa 1.000 Euro waren Beute einer Diebestour durch die Designer Outlets in der Straße „An der Vorburg“.

Flucht im silbernen BMW

Angestellte eines Sportgeschäfts wurden gegen 13 Uhr misstrauisch, als sich die beiden Männer durch das Geschäft bewegten – und zwar irgendwie auffällig. Tatsächlich fanden die Angestellten dann in einer Umkleidekabine, die von den beiden benutzt wurde, abgetrennte Sicherungsetiketten. Das Sicherheitspersonal des Centers konnte allerdings nur noch beobachten, wie sich das Duo mit einem silbernen BMW aus dem Staub machte.

Diebesgut aus dem DOW: Die Polizei stellte im Wagen und in der Wohnung eines mutmaßlichen Täters aus Salzgitter Kleidung im Wert von mehreren Tausend Euro sicher. Quelle: Polizei

Die Täterbeschreibung führte wenig später zur Ergreifung eines Verdächtigen durch die Polizei: Ein großer, schlanker, blonder Mann mit einer schwarzen Jacke, heller Hose und blauen Schuhen. Er fuhr den silbernen BMW, den die alarmierten Beamten ab der Heinrich-Nordhoff-Straße verfolgte und mit Unterstützung weiterer Kräfte auf der A 39 in Höhe der Abfahrt Scheppau schließlich anhalten und kontrollieren konnte.

Am Steuer saß ein 35-Jähriger aus Salzgitter. Bei der Durchsuchung des BMW fanden die Beamten neben Werkzeug zum Abtrennen der Sicherungsetiketten Waren, die nachweislich aus insgesamt fünf Geschäften des Centers stammten, und weitere möglicherweise geklaute Gegenstände.

Beute von früheren Taten

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung entdeckten Beamte weiteres Beweismaterial, das ebenfalls aus Diebstählen stammen könnte – vor allem Kleidungsstücke mit Preisschildern von namhaften Markenherstellern. „Insgesamt schätzen die Ermittler die sichergestellten Waren auf einen Gesamtwert von fast 5000 Euro“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

In einer ersten Vernehmung schwieg der 35-Jährige zu den Vorwürfen und musste nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig vorerst wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Die Polizei hofft darauf, dass die beiden Verdächtigen auch anderen Besuchern des Einkaufscenters aufgefallen sind. „Die zweite Person ist von kleiner, etwas dicklicher Statur und war mit einer hellen Jacke, blauen Jeans und schwarzen Schuhen mit weißer Sohle bekleidet, hat kurzes bräunliches Haar und führte einen olivgrauen Rucksack mit sich“, fasst Figge die Beschreibung der DOW-Mitarbeiter zusammen. Hinweise nimmt die Wache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/46460 entgegen. Die Ermittlungen dauern an.

Von der Redaktion

Ob für Auszubildende, Fach- und Führungskräfte – die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg hat ihr Weiterbildungsangebot in Wolfsburg nach eigenen Angaben nahezu verdoppelt.

15.04.2019

In der Ferienbetreuung der Autostadt haben wieder 60 Kinder einen aufregenden Tag erlebt: Zusammen bauten sie Raketenautos mit Luftrückstoß.

15.04.2019

Die Hobbybastler des Modellschiffclubs trafen sich jetzt zum traditionellen Anschippern auf dem Neuen Teich. Zu sehen gab es viele interessante Modelle.

15.04.2019