Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Die farbenfrohe Kunst der Claudia Blandini
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Die farbenfrohe Kunst der Claudia Blandini
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 03.06.2019
Die Ausstellung „Visioni” der Künstlerin Claudia Blandini. Quelle: Sebastian Bisch
Stadtmitte

Da wurde es eng in den Räumen des deutsch-italienischen Kunstvereins „creARTE“ im Schachtweg: Viele Gäste waren gekommen, um die Eröffnung einer neuen Ausstellung gemeinsam mit der Künstlerin zu feiern. Seit dem vergangenen Wochenende sind hier zwölf Bilder von Claudia Blandini zu sehen.

Ausstellung „Visioni“: CreARTE freut sich über das Engagement

Es sind farbenfrohe Werke in Öl und Acryl, in denen die 31-jährige Italienerin unter dem Titel „Visioni“ zwar einerseits die Schönheiten ihrer Heimat darstellt, aber auch mahnende Impressionen gegen die zunehmende Umweltverschmutzung vermittelt. Zur Eröffnung sprach creARTE-Vorsitzender Silvestro Gurrieri, der sich über die neue Ausstellung freute und insbesondere Dr. Barbara Tarullo, Leiterin der italienischen Konsular-Agentur in Wolfsburg, Dank für Unterstützung und Zusammenarbeit sagte.

Die Ausstellung in Bildern:

In der Galerie Zwischenraum in Wolfsburg zeigt die aus Sardinien stammende Künstlerin Claudia Blandini noch bis zum 29. Juni ihre Werke.

Eine Einführung in die Werke Claudia Baldinis gab dann Dora Balistreri vom Kulturbüro. 1988 in Ragusa auf Sardinien geboren, hat Baldini in Catania studiert, heute lebt sie in der norditalienischen Region Friuli-Venezia Giulia. „Ihre Kunst fasziniert und inspiriert“, sagte Balistreri. In ihrer ersten Vernissage außerhalb Italiens wecke sie Gefühle und treffe den Betrachter ins Herz. „Künstler sind mit Sicherheit die besten Botschafter des Landes“, betonte in ihrem Grußwort Barbara Tarullo, die es gerade in diesen Zeiten für wichtig hält, dass Grenzen überwunden werden. „Kunst kann Veränderungen schaffen“, sagte Tarullo.

Besucher kommen mit Claudia Baldini ins Gespräch

Bei Wein, Pizza und weiteren italienischen Spezialitäten hatten Besucher ausführlich Gelegenheit, mit der jungen Künstlerin ins Gespräch zu kommen. Und die freute sich über den herzlichen Empfang in Wolfsburg. „Ich danke dem Kunstverein für die Gelegenheit, einen Teil meiner Arbeiten zu zeigen“, sagte Blandini.

Ausstellung: Thema ist auch Umweltverschmutzung

Mit ihren Bildern wolle dem Betrachter Freude bereiten, ihn aber auch zum Nachdenken bringen. Der von einer Öllache bedrohte Fisch beispielsweise erinnert an die Umweltverschmutzung. Ein freilaufender Hund auf einer Mohnblumenwiese ist Baldinis Plädoyer für offene Grenzen, ein Stillleben die melancholische Erinnerung an ihre Heimat Sizilien.

Vorstandsmitglied Salvadore Cinà vom Kunstverein nutzte derweil die Vernissage für eine Würdigung der Stadt Wolfsburg. „Wir haben hier das beste Beispiel eines gut funktionierenden Europas“, sagte Cinà.

Visioni: Werke sind bis zum 29. Juni zu sehen

Die Ausstellung in der Galerie des Kunstvereins im Schachtweg 5 läuft noch bis zum 29. Juni. Geöffnet sind die Türen dienstags, donnerstags und sonnabends von 15 bis 18 Uhr.

Von der Redaktion

Die Hanseraumkonferenz ist die wichtigste Veranstalter für junge Entscheider aus der Wirtschaft im norddeutschen Raum. Die beste Nachricht: 2020 findet die Konferenz in Wolfsburg statt. Erwartet werden 600 Unternehmer

03.06.2019

David Lebuser ist Deutscher Meister im so genannten Wheelchair-Skating. Im Allerpark an der Skateanlage leitete er einen Workshop für Rollstuhlfahrer – und die Resonanz war hervorragend.

03.06.2019

Die Polizei sucht Zeugen für eine kriminelle Tat: In Detmerode haben unbekannte Täter die Reifen eines Skoda Fabia zerstochen.

03.06.2019