Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Diakonie Wolfsburg bildet Chinesen als Pflegekräfte aus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Diakonie Wolfsburg bildet Chinesen als Pflegekräfte aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 24.05.2019
Aufregender Moment: Die Leitungen der Diakonie Wolfsburg und einer Fachhochschule in China bahnen Vermittlung von künftigen Pflege-Auszubildenden an, jetzt gab es eine Live-Schaltung zwischen Wolfsburg und dem Reich der Mitte. Quelle: Fotos: Diakonie
Wolfsburg

Diakonie sucht Pflege-Azubis in China: Die Leitungen der Diakonie Wolfsburg und einer Fachhochschule in China bahnen Vermittlung von künftigen Pflege-Auszubildenden an, jetzt gab es eine Live-Schaltung zwischen Wolfsburg und dem Reich der Mitte.

Live-Schaltung zwischen Wolfsburg und China

Eine Hand voll IT-Spezialisten, ein paar mobile Endgeräte und die geeignete Software machten es möglich: Als morgens gegen 9.30 Uhr bei der Diakonie die Kamera auf „live“ geschaltet wurde, war der Blick frei auf einen gefüllten Hörsaal im „Chongqing Vocational College of Media“, einer Fachhochschule in der 11.0000 Kilometer entfernten 30-Millionen-Metropole am Jangtsekiang.

500 Chinesen verfolgen die Live-Schaltung

Rund 500 Studenten und die Schulleitung blickten erwartungsfroh auf die Leinwand und „hinüber“ nach Wolfsburg, wo Diakonie-Vorstand Ralf-Werner Günther, Personalleiterin Daniela Engelbrecht, Pflege-Dozentin Astrid Nar aus der Berufsfachschule Altenpflege und Kooperationspartnerin Qian Ye von der Hecheng International GmbH aus Braunschweig freundlich grüßten.

„Ni men hao“ („Herzliches Willkommen“), schickte Diakonie-Vorstand Günther nach China, herzliche Grüße kamen aus China von Linda Wu, Zhongjin International Investment C. LTD, der Kooperationspartnerin vor Ort zurück – trotz der gewaltigen Entfernung und der sechs Stunden Zeitverschiebung.

Kooperationsvertrag seit 2018

„Wir freuen uns, dass wir so niederschwellig mit dem Reich der Mitte kommunizieren konnten“, freute sich Engelbrecht, die den im Dezember 2018 geschlossenen Kooperationsvertrag mit den chinesischen Partnern vorbereitet hatte. Günther sprach vom Stolz auf die Kooperation mit einer Stadt, die den Ausgangspunkt einer mehr als 11.000 Kilometer langen Bahnverbindung bis nach Duisburg bilde und damit für die Wiederbelebung einer uralten Handelsroute, der neuen Seidenstraße, stehe. „Ihre Nation hat sie initiiert, um China, Asien und Europa zu verbinden, den Handel zu vertiefen und um sich auszutauschen“, so Günther, der damit den Kooperationspartnern vor Ort Respekt zollte und gleichzeitig Sympathien für die deutschen Partner sicherte.

Pflege-Ausbildung startet 2020

Zum Start der ersten Pflege-Ausbildung zum 1. September 2020 werden bis zu zehn Auszubildende aus Chongqing erwartet. Die Videokonferenz sollte Brücken bauen und Vertrauen schaffen. Schließlich kann die Ausbildung in Deutschland für chinesische Studenten ein Abenteuer sein. Im nächsten Schritt werden Kandidaten in Chongqing gesucht und Sprachkenntnisse in Deutschkursen vor Ort vermittelt.

Von der Redaktion

Nichts ging mehr: Der Bahnverkehr auf der Strecke Berlin – Hannover stand rund um Wolfsburg für knapp anderthalb Stunden still. Funkenflug durch einen vorbeifahrenden Güterzug hatte offenbar einen Böschungsbrand im Bereich Fallersleben ausgelöst.

25.05.2019

Hier kracht’s immer wieder: Auf der Braunschweiger Straße in Höhe des Theaters kam es am Freitagmorgen zu einem Unfall. Beteiligt waren ein Golf und ein T-Roc. Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich auf stattliche 50.000 Euro.

24.05.2019

Die Serie scheint kein Ende zu nehmen: In Detmerode haben Unbekannte über Nacht einen Golf aufgebockt und alle Räder gestohlen.

25.05.2019