Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Deshalb verzögert sich der Umbau des alten VfL-Stadions
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Deshalb verzögert sich der Umbau des alten VfL-Stadions
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 15.05.2019
Umbau des alten VfL-Stadions: Der geplante Umbau verzögert sich, denn die Fußball-GmbH beansprucht die Rasenflächen für die Fußballfrauen. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

Es gibt Verzögerungen beim geplanten Umbau des alten VfL-Stadions am Elsterweg: Die VfL-Fußballfrauen brauchen die Rasenplätze fürs Training – in den kommenden zwei bis drei Jahren kann demnach dieser Bereich nicht verändert werden. Das teilte am Dienstag Sportdezernentin Monika Müller dem Sportausschuss mit.

Umbau wird stufenweise umgesetzt

Anfang des Jahres stellte der Verein die Pläne vor, Investor für das Mammut-Projekt ist die Volksbank. Auf dem 100.000 Quadratmeter großen Gelände plant der Verein einen modernen Komplex mit Sportpark. „Das Projekt wird nicht in einem Wurf umgesetzt, sondern stufenweise“, so Müller am Dienstag. Wie sich herausstellte, beansprucht die Fußball-GmbH die Rasenflächen für sich. Und solang man keine Alternativen dafür habe, könne dieser Bereich nicht angefasst werden. Deshalb die zeitliche Verzögerung; Verein und GmbH sowie Investor haben sich darauf geeinigt. Aber: „Im vorderen Bereich können Zuwegung, Parkflächen und Anbindung an den Berliner Ring alsbald entstehen“, erklärte die Sportdezernentin. Ausschussvorsitzender Werner Reimer (CDU) bedauert die Verzögerung, stellte aber klar: „Das liegt an der Komplexität des Projektes in Verbindung mit städtebaulichen Maßnahmen.“

Mitgliederentwicklung in den Sportverein sehr gut

Gute Nachrichten brachte Rainer Brill, Geschäftsbereich Sport, mit: Wolfsburg ist und bleibt eine Sportstadt – das belegen die aktuellen Zahlen zur Mitgliederentwicklung in den Sportvereinen. 2011 besuchten 40.658 Menschen einen Sportverein, 2019 sind es 42.739 – ein Plus von 5,1 Prozent. Vor allem die Zahl der weiblichen Mitglieder legte in diesem Zeitraum zu – um 3,6 Prozent.

Stadt investiert 400.000 Euro in die Sportvereine

Zudem präsentierte Brill die Investitionsliste 2019 – 400.000 Euro erhalten zahlreiche Sportvereine für Bestandssicherungs- und -entwicklungsmaßnahmen. Der Ausschuss gab sein Ja für diese Vorlage. So erhält der Reit- verein Wolfsburg zwei Pferde und ein Pony, der TSV Ehmen freut sich über die Erneuerung der fünf Tennisplätze und der Kanu-Club erhält neben Paddel-, Motor- und Drachenboot einen zusätzlichen Steg am Allersee, um nationale Regatten ausrichten zu können. Außerdem erhält der AKBC einen Boxring (bisher wurde für Wettkämpfe einer angemietet), im Schützenheim Sülfeld wird die Abwasserhebeanlage erneuert, der VfB Fallersleben erhält neue Fitnessgeräte, im Hafenbecken des Yacht-Clubs Fallersleben wird der Schlamm entsorgt, der MTV Vorsfelde bekommt Fitnessgeräte und Judomatten, der SV Barnstorf ein Trampolin und Parkour-School-Sets.

Von Claudia Jeske

Statistiken der letzten 30 Jahre zeigen: Die Zahl der verschuldeten jungen Menschen unter 20 Jahren sind stark angestiegen. Der AWO-Kreisverband Wolfsburg hat es sich deshalb auf die Fahnen geschrieben, Aufklärungsarbeit zu leisten.

15.05.2019

Wer wird die nächste Entdeckung und singt vielleicht bald auf der großen Bühne vor Deutschlands Casting-Papst Dieter Bohlen? Die Chance, sein Talent unter Beweis zu stellen, bekommen alle interessierten Leute aus der Region am Samstag, 25. Mai, um 19 Uhr in der Wolfsburger City-Galerie. Dann ist Deutschlands größter TV- und Filmproduzent UFA dort mit seiner Live-Casting-Tour zu Gast.

14.05.2019

Die Idee ist bestechend einfach: Ein Kunstwerk verkaufen und damit die anderen retten, bevor sie im zu engen Depot der Städtischen Galerie Schaden nehmen. Geht aber nicht, sagt die Stadtverwaltung – wegen der Ethik.

17.05.2019