Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Deshalb bekommt das Ratsgymnasium eine Photovoltaik-Anlage
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Deshalb bekommt das Ratsgymnasium eine Photovoltaik-Anlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 23.08.2019
Die Montage der Photovoltaikanlage auf dem Ratsgymnasium hat begonnen. Quelle: Foto: Stadt Wolfsburg
Stadtmitte

Auf dem Dach des vor zwei Jahren neu errichteten MINT-Gebäudes des Ratsgymnasiums in Wolfsburg haben jetzt die Montagearbeiten für die Photovoltaikanlage begonnen. Derzeit wird die Unterkonstruktion für die 80 Module errichtet.

Anlage erzeugt 25,6 Kilowatt Strom

Die Photovoltaikanlage von oben. Quelle: Stadt Wolfsburg

Die Photovoltaikanlage ist auf einen Ertrag von rund 25 000 Kilowattstunden pro Jahr ausgelegt. Davon werden rund 90 Prozent vom Ratsgymnasium selbst verbraucht. Die restlichen zehn Prozent werden in das öffentliche Netz eingespeist. Mit der Anlage werden etwa 15,5 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr vermieden. Die Gesamtkosten der Anlage inklusive aller Nebenkosten betragen rund 120 000 Euro.

14 städtische Gebäude haben Photovoltaik

Insgesamt ist dieses die 14. Anlage auf städtischen Gebäuden, auf denen insgesamt bei einer Fläche von etwa 3 250 Quadratmetern eine Leistung von 334 Kilowatt installiert ist. In diesem Jahr wird außerdem noch eine Photovoltaikanlage auf der Kindertagesstätte in Kästorf errichtet. Diese hat eine Leistung von 33 Kilowatt und erzeugt etwa 32 700 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Das führt wiederum zu einer weiteren Vermeidung von Kohlendioxid-Emissionen in Höhe von rund 19,6 Tonnen pro Jahr.

Lesen Sie auch:SPD schlägt 100-Dächer-Photovoltaikprogramm vor

Von der Redaktion

Das wird teuer: Ein 63-jähriger Wolfsburger baute jetzt einen Unfall mit einem E-Roller – betrunken und ohne Versicherungsschutz.

23.08.2019

Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg lud in die VW-Arena an – darunter waren neben dem Landeschef auch hochrangige Manager von Volkswagen. Alle fordern mehr Tempo bei der Umsetzung von Infrastrukturprojekten. Am Kickertisch bewies die Politik allerdings Schnelligkeit...

23.08.2019

Eine Unaufmerksamkeit im dichten Wolfsburger Berufsverkehr kam eine 41-jährige aus Lehre jetzt teuer zu stehen. Sie fuhr mit ihrem Caddy auf einen Linienbus auf und verletzte sich dabei schwer.

23.08.2019