Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Das machen die „Buddys“ im Schulzentrum Westhagen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Das machen die „Buddys“ im Schulzentrum Westhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 21.06.2019
Gemeinsam für die Gemeinschaft: Die Westside-Buddys sind im Pausenbereich täglich für ihre Mitschüler da. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Westhagen

„Aufeinander achten. Füreinander da sein. Miteinander lernen“ – dieses Motto wird im Schulzentrum Westhagen Tag für Tag gelebt. Es gibt sogar eine ganze Reihe AGs, in denen Schüler sich für die Gemeinschaft einsetzen, sei es als Schulbusbegleiter, Umwelt- und Gartenexperten, oder Gestalter der Schul-Homepage. Jetzt konnten sich die engagierten Schüler über eine Dankesparty und Belohnungen freuen.

Eine Party zu Ehren der „Buddys“: Alle Gruppen durften sich auf der Bühne Urkunden und Gutscheine abholen. Quelle: Roland Hermstein

Geehrt wurden insgesamt 156 sogenannte „Buddys“, die ihre Freizeit der Schulgemeinschaft widmen. Die Aktion läuft schon seit mehreren Jahren und immer mehr Schüler nehmen teil. Die Westside-Buddys zum Beispiel kümmern sich um den gleichnamigen Pausenbereich und verkaufen dort täglich Müsliriegel, schenken Wasser aus und geben Kickerbälle an die Mitschüler. Die Playbox-Buddys ergänzen die Arbeit, indem sie Spielgeräte rausgeben. Und ganz neu mit dabei sind die Buddys, die sich um die Verschönerung der Schule kümmern.

Anzeige

„Die Urkunde macht sich auch gut in einer Bewerbungsmappe“

Neben Dankesworten des Schulleiters Thomas Lohmann gab es für die Schüler Gutscheine fürs Badeland und Urkunden über ihren Einsatz. Auch wenn der Ausflug ins Schwimmbad kurzfristig vielleicht die attraktivste Belohnung ist, betonte Schulsozialarbeiterin Tanja Bauer: „Die Urkunde macht sich auch gut in einer Bewerbungsmappe ...“

Souverän: Die Schulband AMB beeindruckte mit gekonnt vorgetragenen Popsongs. Quelle: Roland Hermstein

Natürlich beteiligten sich die Schüler auch an der Organisation der Feier – sie sind ja schließlich Profis. Die Catering-AG sorgte für Pizzabrötchen und Getränke, die Technik-Gruppe kümmerte sich um Mikrofone und Ton und die Schulband „Active Music Band“ zeigte zwischendurch immer wieder was sie drauf hat. Und das ist nicht wenig: Besonders die Frontsängerin zeigte sich hochprofessionell und beeindruckte mit anspruchsvollen Stücken und einer geübten Stimme, wie man sie eher im Radio als auf einer Schulbühne erwartet hätte.

Von Frederike Müller