Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Leonardo-Hotel: So schön ist der Anbau
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Leonardo-Hotel: So schön ist der Anbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 26.02.2019
Neuer Glanz: Bis auf Außenanlagen und einen Teil der Fassade ist das Hotel fertig.
Neuer Glanz: Bis auf Außenanlagen und einen Teil der Fassade ist das Hotel fertig. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Stadtmitte

Neben dem Haupthaus ist ein vierstöckiger Neubau entstanden, im Bestandsgebäude wurde ordentlich renoviert. Einweihung ist an diesem Mittwoch.

Leonardo-Hotel: Neuen Räume sind seit Herbst in Betrieb

In Betrieb sind die neuen Räume schon seit Herbst letzten Jahres. Zu den bestehenden 212 Zimmern – die jetzt in neuem Glanz erstrahlen – waren durch den Anbau 131 weitere hinzugekommen. Außerdem hat das Hotel einen neuen Konferenzbereich bekommen, der technisch moderner ausgestattet ist und dessen einzelne Räume sich flexibler kombinieren lassen.

Hier ein paar Foto-Impressionen aus dem Leonardo:

Durch den Anbau hat das City-Hotel 131 neue Zimmer bekommen – am Mittwoch, 27. Februar, wird mit geladenen Gäste auf den Um- und Anbau angestoßen.

Das Richtfest liegt zwar inzwischen schon 1,5 Jahre zurück, ganz fertig ist der Bau allerdings auch jetzt noch nicht, die rückwärtige Seite des Hotels zieren noch immer Gerüste und Bauplanen.

Im Frühling werden die Außenanlagen gestaltet

„Es fehlen noch die Außenanlagen, die wahrscheinlich im Frühling kommen werden“, erklärt Manager Frederico Palazzesi. „Und um die Fassaden auf den Seiten zum Kunstmuseum und zum Südkopf hin fertigstellen zu können, brauchen wir erstmal konstant zehn Grad.“ Insgesamt zeigt sich Palazzesi dennoch zufrieden. Das Ambiente empfindet er als „modern, sehr freundlich, mit Farbenspiel und vielen verschiedenen Lampen – recht dynamisch.“

Einweihungsfeier mit prominenten Gästen

Zur Einweihungsfeier werden unter anderem der europäische Leonardo-Chef Yoram Biton, Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs und der VfL-Wolfsburg-Geschäftsführer Michael Meeske erwartet.

Von der Redaktion