Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Abstand halten: Wolfsburger Werbeagentur druckt kostenlose Bodenaufkleber
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Abstand halten: Wolfsburger Werbeagentur druckt kostenlose Bodenaufkleber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 23.03.2020
“Halte Abstand!“: Geschäftsführer Mirko Klinger vom Werbewerk Wolfsburg lässt kostenlose Bodenaufkleber für Geschäfte drucken. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

In der Corona-Krise heißt das Gebot der Stunde „Abstand halten“. Eine Wolfsburger Werbeagentur druckt deshalb kostenlose Bodenaufkleber für Geschäfte und öffentliche Einrichtungen, mit denen Kunden und Besucher in Wartebereichen zur Einhaltung einer Schutzdistanz aufgefordert werden. „Wir drucken über 1200 Klebepunkte – die Aktion läuft sehr gut“, sagt der Geschäftsführer von Werbewerk Wolfsburg, Mirko Klinger.

Ein Grafiker der Werbeagentur war im Internet auf Fotos aus einem dänischen Supermarkt gestoßen, wo ähnliche Bodenaufkleber zum Einsatz kommen. Als sich dann in Deutschland das Coronavirus immer mehr ausbreitete und gleichzeitig viele Menschen beim Einkaufen nicht den Mindestabstand von 1,5 Metern einhielten, schritt das Werbewerk Wolfsburg zur Tat.

Anzeige

Auch DRK und Polizei bitten um Aufkleber

Am vergangenen Freitag bot das Unternehmen bei Facebook seinen kostenlosen Dienst an. Innerhalb weniger Stunden meldeten sich laut Klinger rund 50 Geschäfte, Vereine und öffentliche Einrichtungen und bestellten deutlich mehr als 1000 Klebepunkte, darunter Supermärkte, Apotheken und Bäckereien in der Region, aber auch die Polizei Wolfsburg und das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Zwischenzeitlich gingen der Werbeagentur in der Breslauer Straße das Material und die Druckpatronen aus. „Sogar am Sonntag klingelte das Telefon“, berichtet Klinger.

Das Werbewerk schätzt allein die Materialkosten auf rund 1000 Euro. Die Aktion soll noch für begrenzte Zeit weiterlaufen. „Das Thema bleibt aktuell“, weiß der Geschäftsführer.

Mehr zum Thema Coronavirus

Coronavirus: Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen aus Wolfsburg und Umgebung erfahren Sie hier.

Von Florian Heintz

Anzeige