Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sportbetrieb in Wolfsburg wieder möglich
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sportbetrieb in Wolfsburg wieder möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:00 06.05.2020
Sportabzeichentag im VfL-Stadion am Elsterweg: Auf den Freiluftsportanlagen ist wieder ein Sportbetrieb möglich. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

Die geplanten Lockerungen der Corona-Vorgaben in Niedersachsen bieten nach Ansicht der SPD-Ratsfraktion eine klare Perspektive für den Vereins- und Breitensport in Wolfsburg. „Unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln ist auf Outdoor-Anlagen der Sportbetrieb wieder möglich“, sagte der sportpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Ingolf Viereck.

Damit könnten vor allem Leichtathletik, Gymnastik, Tennis und zum Beispiel Golf ohne größere Probleme durch die Sportvereine wieder angeboten werden. „Die Vereine haben sich intensiv auf diesen Starttermin mit klaren Plänen vorbereitet und freuen sich jetzt auf die Wiederaufnahme des Sportbetriebs“, so Viereck. Auch weitere Sportarten würden ihren Mitgliedern Kraft- und Ausdauertraining auf den Freiluftsportanlagen anbieten.

Anzeige

Öffnen Wolfsburgs Freibäder am 25. Mai?

Nach dem Plan der niedersächsischen Landesregierung soll es bei den Freibädern am 25. Mai losgehen. Allerdings müssen sich die Betreiber dabei an strenge Restriktionen halten. Dies gilt neben den Abstandsregeln vor allem im Sanitärbereich. „Wir sollten prüfen, ob dieser Termin auch in unseren Freibädern umgesetzt werden kann. Die Bäderbetriebe haben bereits umfassende Pläne entwickelt, um unter Berücksichtigung der geltenden besonderen Hygiene- und Abstandsregelungen grundsätzlich startklar zu sein“, hofft der Sportpolitiker auf positive Signale aus dem Rathaus.

Die Hallenbäder können nach bisherigem Stand in der vierten Stufe auf ihre Öffnung hoffen. Dies gilt auch für alle Indoor-Sportanlagen und für alle Sportarten sowie für Fitnesscenter mit dauerhafter Sicherstellung der Abstandsregelung. „Der Gesundheitsschutz steht an erster Stelle und die Entwicklung der Pandemie muss immer im Auge behalten werden“, so Viereck. Aber es sei ein starkes Signal, wenn das Sporttreiben an der „frischen Luft“ im öffentlichen Raum und auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen wieder stattfinden kann.

Mehr zum Thema Coronavirus

Coronavirus: Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen aus Wolfsburg und Umgebung erfahren Sie hier.

Corona: Service-Themen

Von der Redaktion

Anzeige