Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Verschoben: Komische Nacht steigt erst im September
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Verschoben: Komische Nacht steigt erst im September
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 30.04.2020
Komische Nacht in Wolfsburg: Die Comedians ziehen von Lokal zu Lokal.
Komische Nacht in Wolfsburg: Die Comedians ziehen von Lokal zu Lokal. Quelle: Stefanie M. Brakel
Anzeige
Wolfsburg

Die 18. Komische Nacht in Wolfsburg wird wegen der Corona-Krise auf Dienstag, 29. September, verschoben. In vielen Wolfsburger Gaststätten und Restaurants sind dann wieder Comedians unterwegs. Der Comedy-Marathon sollte ursprünglich am 12. Mai steigen. Alle bereits gekauften Karten behalten nach Angaben des Veranstalters ihre Gültigkeit.

In Zusammenarbeit mit mehreren Gastronomen präsentiert die Agentur „Mitunskannman.Reden“ an einem Abend verschiedene Comedians und andere Spaßmacher, die ihr Publikum abwechslungsreich und kurzweilig durch den Abend begleiten. Mit dabei sind diesmal die Bar Celona, das Café Schrill, das Lido im Hallenbad, der Lindenhof Nordsteimke, das Occhipinti-Restaurant, das Restaurant Awilon im Kunstmuseum, der Strike-Club Lounge 30, das Weinkontor und der Tannenhof. Beginn ist überall um 19.30 Uhr. Einlass ist je nach Lokalität um 18 Uhr oder später.

Die Künstler ziehen von Club zu Club

Die Komische Nacht präsentiert einen Querschnitt durch die aktuelle Comedyszene in Deutschland. An jedem Ort treten an einem Abend fünf Comedians jeweils 20 Minuten auf. Somit müssen nicht die Besucher von Lokal zu Lokal wandern, um verschiedene Comedians sehen zu können, sondern jeder Gast kauft sich eine Eintrittskarte für sein Lieblingslokal. Die Künstler sind es, die von Club zu Club ziehen. Für sein Eintrittsgeld erhält man so ein abendfüllendes und hoch unterhaltsames Programm.

Karten gibt es ab sofort in den beteiligten Lokalen und im Internet unter www.komische-nacht.de.

Lesen Sie auch:

Von der Redaktion